Frisch aufgeladen für das Reload Festival 2019

Unter gleißender Sonne lädt das Reload Festival in Sulingen (Landkreis Diepholz) auch dieses Jahr wieder mehr als 12.000 feierwütige Metalheads aufs Battlefield des Westens ein. Neben des diesjährigen 1. Flunkyballtuniers oder des kleinen aber feinen Beerpong-Intermezzos mit Evil Jared, präsentieren sich hier innerhalb von drei Tagen wieder über 30 Bands: Nebst Frühshoppen mit den Monsters of Liedermaching, einer AC/DC-Coverband oder einem DJ Set von Evil Fucking Jared, geben die weltweit erfolgreichen Headliner Sabaton, Airbourne, Bullet For My Valentine und auch Hatebreed alles, um den Besuchern ordentlich einzuheizen. Auch für das Drumherum ist bestens gesorgt, denn ein neuer Campingplatz und eine bessere Infrastruktur sollen für einen gelungenen Ablauf des Festivals sorgen.

Softer Einstieg? Kennt man hier nicht! Am Donnerstag geht es im weißen Partyzelt direkt richtig los mit Bands wie Radio Havanna, Any Given Day und Ignite. Wer danach noch Böcke hat ein bisschen tanzen zu gehen, der schwingt sich mit DJ Evil Jared in den frühen Morgen des 2. Festivaltags hinein.

Doch von Ruhe und Entspannung ist auch am Freitagmittag nichts zu spüren. Die Crowd versammelt sich vor der einzigen Bühne des Festivals um zu einem Mix aus Hardcore von Evergreen Terrace aus den USA, schwedischen Rock von den Girls aus Thundermother und Crossover von Dog Eat Dog abzugehen. Nach einer kurzen, eiskalten Erfrischung durch den Wasserschlauch der Securities, geht es mit filmreifen Auftritten von der Sondaschule und Of Mice & Men weiter. Schon hier zeigt sich, dass auch dieses Jahr nicht auf die Flammenwerfer verzichtet wurde. Denn der Auftritt der kalifornischen Metalcore-Band ist wortwörtlich ON FIRE! Euphorisch blickt man danach dem CO-Headliner Airbourne entgegen und wird auch von Sabaton nicht enttäuscht. Die schwedische Power-Metal-Band bringt mit ihrer Liveperformance, viel Feuer und Pyrotechnik das Battlefield zum beben und versetzt die Zuschauer in eine andere Welt.

Der Samstagmittag steht dann erstmal ganz im Zeichen der Powerfrauen; angefangen mit der deutschen Band Setyoursails, über die US-amerikanische Metalcore-Band Eyes Set to Kill, hin zu Jinjer und der absoluten No. 1 der stärksten Frontfrauen, Candace Kucsulain mit ihrer Band Walls of Jericho. Doch auch der Abend hat es in sich; während sich While She Sleeps Scott Kennedy von Bleed From Within als Vertretung für Loz Taylor geschnappt haben und trotzdem einen mächtig fetten Auftritt mit Circle- und Mosh Pits hinlegen, geben die nordische Crossover-Band Clawfinger danach alles, um die Spannung auf den Co-Headliner Hatebreed aufrecht zu erhalten. Und diese fünf New Yorker Jungs machen ihrem Namen alle Ehre und schmettern dem Publikum einen brachialen Hit nach dem anderen um die Ohren. Der krönende Abschluss des 14. Reload Festivals ist die britische Metalcore-Band Bullet For My Valentine. Mit einer bunt gemischten Setlist aus alten, neuen und ganz alten Songs liefern die Boys rund um Frontmann Matthew Tuck eine spektakuläre Liveshow mit vielen Bühneneffekten ab. Zu guter Letzt beendet ein lautes, phänomenales Feuerwerk nur wenige Dutzend Meter über dem Gelände das diesjährige Reload um ca. 00:45 Uhr.

Direkt im Anschluss wird bereits das Datum für das 15-jährige Bestehen des Open Airs im nächsten Jahr bekannt gegeben: 13. bis 15. August. 2020 soll eine Woche eher gefeiert werden, um die Bandwelle so besser abpassen zu können und andere große Headliner, die zu der Zeit innerhalb Deutschlands touren auch aufs Battlefield zu bekommen. 300 Fans haben noch am Samstag die Möglichkeit gehabt, besonders günstige Tickets für die nächste Auflage des Reload am Kassen-Container auf dem Gelände zu kaufen. Um 00:30 Uhr startete dann auch der Early-Bird-Verkauf online. Die Hälfte der Tickets sind bereits vergriffen also haltet euch ran!

Redaktion: Mona Riahi
Fotocredits: Kevin Randy Höfer

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "Frisch aufgeladen für das Reload Festival 2019"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.