Review: Chin Up – To Whom It May Concern

Chiiiiiin Up!

Chin Up sind 4 Jungs aus Bonn die Pop Punk machen und am 3 Mai ihre zweite EP „To Whom It May Concern“ über Cat Life Records veröffentlicht haben.

Auf der EP findet ihr sechs Songs, darunter ein Cover, welche alle ganz Do It Yourself mäßig im Proberaum recorded wurden. Hut ab und Respekt! Dies hört man nämlich überhaupt nicht raus und die Qualität der Songs leidet auch nicht darunter. Gut gemacht! 😀 Die Songs selbst sind eben Pop Punk. Chin Up haben ihren eigenen Stil, was sehr gut ist. Es ist Pop Punk, von dem man nicht gelangweilt ist. Pop Punk den man richtig gerne hört und nicht sofort ausschalten will. Die Songs sind leicht anzuhören, wenn ihr versteht was ich meine. Man wartet nicht darauf, wann der Song endlich zu Ende ist, sondern ist überrascht, dass schon der nächste läuft. Die Songs sind abwechslungsreich und auch das Cover von „Torn“ von der Sängerin Natalie Imbruglia ist Chin Up sehr gelungen und wirklich mal etwas anderes. Zum Song „Home“ gibt es auch ein Musikvideo, welches ich euch gleich unten eingefügt habe! Viel Spaß beim anschauen. 🙂

Ich stelle mir Chin Up gerade im Sommer in kleinen Clubs und Bars vor, wie sie dort die Bühne rocken und einfach gute Laune verbreiten. Denn die bekommt man beim hören von To Whom It May Concern. Aaaber! Ich kann mir die Bonner auch definitiv bei der Eröffnung eines Festivals vorstellen.

Ich bin wirklich gespannt, was die Zeit so bringt und wie sich Chin Up entwickeln wird. Wir werden euch auf dem laufenden halten, sobald es etwas neues von Ihnen gibt.

 

Sound
Konzept
Hörspaß
3.7

Neuer Pop Punk aus Bonn!

About The Author

Keine Kommentare on "Review: Chin Up – To Whom It May Concern"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.