MAYDAY „when music matters“ 2019: LineUp veröffentlicht

MAYDAY gilt als die „Mutter aller Raves“ und steht seit 1991 für das, was elektronische Musik ausmacht: Offenheit, Toleranz, Lebensfreude und die Liebe zur Musik. 35 internationale Top-DJs – drei Floors – 14 Stunden Rave non-stop! Am 30.04.2019 geht MAYDAY in den Dortmunder Westfalenhallen in die nächste Runde.

An den Decks stehen folgende Stars:

Arena:
Tiёsto
AKA AKA (Berlin)
Boys Noize (Hamburg)
Denise Schneider (Ulm)
Friends of MAYDAY -live-
Lost Frequencies (Brüssel)
Markus Schulz (Miami)
Neelix (Hamburg)
SKIY (Köln)
Talla vs. Taucher (Frankfurt)
YOUNOTUS (Berlin)

Empire:
Chris Hirose b2b HOURS (Stuttgart)
Chris Liebing (Frankfurt)
Felix Kröcher (Frankfurt)
Len Faki (Berlin)
Pan-Pot (Berlin)
Sam Paganini (Treviso)
Thomas Hoffknecht (Hamburg)
VITALIC aka DIMA -live- (Paris)

Factory: 
Audiotricz (Nunspeet)
BMG -live- (Wiesbaden)
Coone (Turnhout)
Deadly Guns -live- (Beek)
Dr. Peacock (Limmen)
F.Noize (Amsterdam)
Frequencerz (Eindhoven)
GSB (Darmstadt)
Sefa (Castricum)
Sounic (Heidelberg)
Tensor & Re-Direction -live- (Essen/Dortmund)
Tha Playah (Arnheim)
Wildfyre (Erkelenz)

Hosts:
MC H (Ruhr-Area)
Tha Watcher (Tilburg)

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "MAYDAY „when music matters“ 2019: LineUp veröffentlicht"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.