Review : Major Lazer – Essentials

Major Lazer veröffentlichten am 19. Oktober ihr neues Album ESSENTIALS. Die Band um Mastermind Wesley Pentz aka Diplo hat auf ihrem neuen Album durchaus frische Ansätze, erfindet das Rad aber nicht neu. Essentials ist eine Mischung der besten Hits der letzten 10 Jahre und neuen Songs. Bei den 25 Tracks der Scheibe wird deutlich, wie abwechslungsreich die Gruppe ist. Unterschiedlichste Einflüsse lassen sich hier wiederfinden: Von Pop über Elektro hin zu Reggae ist alles vertreten. Hochkarätige Weltstars lassen es sich nicht nehmen auf der Platte mitzuwirken. Justin Bieber, Travis Scott, Ariana Grande, Nicki Minaj oder Sean Paul sind nur einige der Namen, die in den letzten zehn Jahren mit von der Partie waren.

Einer der brandneuen Songs „Blow That Smoke“ mit Tove Lo ist auch gleich der Opener der Platte und wird sich bestimmt auch in die Erfolgsgeschichte von „Run Up“, „Lean On“ und Co. einreihen.

Desweiteren sind die Songs „Orkant/Balance Pon It“, „Loyal“, „All My Life“ & „Tied Up“ neu. Alle diese Songs sind mit Afrikanischen Künstlern entstanden und zeigen Major Lazer in alter neuer Frische.

Um es auf den Punkt zu bringen: Das neue Major Lazer Album ist ein frisches, richtig gut produziertes Album, das gleich beim ersten Track zeigt in welche Richtung es geht. Eine abwechslungsreicher groovige, treibende Platte, die den Hörer „automatisch in Bewegung setzen muss- und das seit zehn Jahren. Major Lazer sind einmalig.

Major Lazer - Essentials
Sound
Konzept
Hörspass
3.8

Major Lazer bleiben sich und ihrem Sound treu

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "Review : Major Lazer – Essentials"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.