BassRepublic: Neues Festivalkonzept in Mannheim

Deutschlandweit neues Festival für elektronische Bass-Musik am 29.09. in der Maimarkthalle. Hochkarätige Acts und verschiedene Stilrichtungen auf 2 Floors. Schnelle Beats, treibende Rhythmen, komplexe Basslines – das erwartet die Festivalbesucher bei BassRepublic in Mannheim. Gespielt werden die basslastigen Stilrichtungen der elektronischen Musik: Drum’n’Bass, Trap, Dubstep u.v.m. BassRepublic findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Mit dabei sind Superstars der Szene wie Chase & Status, Ghastly und DJ Hype. Insgesamt stehen fast 20 Acts auf den beiden Bühnen. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 5.000 Besuchern.

Die Macher von NATURE ONE und MAYDAY drehen den Bass auf: am 29.09. (20 – 6 Uhr) erwartet die Besucher in der Maimarkthalle ein völlig neues Festivalkonzept, das es so in Deutschland noch nicht gibt. Bei BassRepublic stehen musikalische Stilrichtungen im Vordergrund, die hierzulande sonst eher als Beiwerk größerer Elektro-Festivals dienen: Bass Music, Drum’n’Bass, Trap, Dubstep und Future Bass.

Line-Up:

Chase & Status DJ-Set & Rage (London), Ghastly (Los Angeles), DJ Hype (London), Herobust (Atlanta), ESKEI83 (Dresden), PHACE (Hamburg), Current Value DJ-Set (Berlin), BadKlaat (Gloucester), ANNIX (London), DONKONG (Chemnitz/Mannheim), Karol Tip (Köln), Bassface Sascha (Mannheim), Flobu (Düsseldorf), VOID (Köln), Sekula (Köln), Kolt Siewerts (Köln)

Hosts:
MC Stunnah (Bremen), Rascal MC (Köln)


About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "BassRepublic: Neues Festivalkonzept in Mannheim"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.