17k – Kraftklub, Kindl Wuhlheide Berlin, 04. August 2018, AUSVERKAUFT

Kraftklub auf der Parkbühne Wuhlheide, Berlin (2018)

Das größte Kraftklub Konzert in der Karriere der Chemnitzer steigt heute in der Berliner Wuhlheide. Seit Monaten sind die 17.000 Karten restlos vergriffen und der Innenraum sowie die Ränge bereits kurz nach Einlass zum Bersten gefüllt.

Kraftklub, die vor etlichen Jahren als Zuschauer bei den Ärzten zum ersten Mal in der Wuhlheide waren, gefolgt von einem Opener-Slot für Rammstein (der Booker hatte anscheinend eine Rechnung mit Kraftklub offen), betreten die Bühne um 20:45 Uhr und haben Bock. So richtig. Der Vorhang, auf dem in großen Buchstaben „Keine Nacht für Niemand“ steht, fällt und da ist sie- die Band mit dem K! Bekanntermaßen in ihre rot-weiße Kraftklub-Tracht gekleidet, rocken Felix und Kollegen ab dem ersten Ton von Hallo Nacht aus dem aktuellen Album Keine Nacht für Niemand und ein Adrenalin-Feuerwerk explodiert auf- sowie vor der Bühne. Beim zweiten Song Spring aus dem Fenster gibt es bereits die erste Wall of Death, die sich durch den gesamten ersten Wellenbrecher schiebt. Was für ein Auftakt!

No Fillers, just killers

Zeit zu verschnaufen gibt es nicht, Hit reiht sich nahtlos an Hit, denn Kraftklub haben keine Fillers, sondern nur Killers! Oh, Moment, sind es etwa doch die Killers, oder springt die Platte, Platte, Platte? Nein, es sind immer noch Kraftklub, die per Glücksrad-Entscheidung heute auf Scheißindiedisko verzichten und stattdessen Irgendeine Nummer spielen. Auch das intertextuelle Denk an dich darf nicht fehlen. Wieviele der 17.000 Zuschauer wohl wissen, dass sich Kraftklub hier gleich doppelt an Element of Crime bedient haben? Natürlich sind auch die Tänzerinnen, die wir schon von anderen Kraftklub Gigs kennen, am Start. Die Choreo sitzt heute bei allen Performances und unterstreicht angemessen den Auftritt der Band- ausgesprochenes Sonderlob dafür! Es gibt nicht nur immer wieder Feuerwerk (Silvester!), sondern auch Pyros sind ein Grundelement bei einem guten Kraftklub Gig. Zu Ehren der 500k Facebook likes, haben Kraftklub sich passende Banknoten drucken lassen, die zum Gangsta Sound aus überdimensionalen Rohren geblasen werden- und zum Leidwesen der Fans zuhauf im Bühnengraben statt im Pit landen. Wobei, bei den Staubmassen, die das aufgepeitschte Publikum hochwirbelt, hätte man eh nichts gefunden.

Fck AfD!

Dass Kraftklub eine klare politische Meinung haben wird auch heute Abend wieder deutlich. Mehrfach distanziert sich die Band von Ausgrenzung, Sexismus, Rassismus und Faschismus und die AfD finden sie (und wir!) total scheiße. Songs wie Schüsse in die Luft sind heute wichtiger denn je, und das wissen Kraftklub. Auch die Gay pride Flagge, die sich Felix auf die Bühne reichen lässt, ist ein klares Statement gegen Homophobie.

Prominente Gäste

Während Felix das Publikum zwischen den Songs immer wieder mit klugen Statements (Wenn jemand klaut- holt es euch zurück!) und wichtigen Messages (Niemand sollte euch sagen, wen ihr zu bumsen habt!) die Massen bei Laune hält, schleicht sich Porky von Deichkind, als Bierverkäufer getarnt, in den Snakepit, wird auf die Bühne geholt und gibt als „Christian“ zusammen mit der Band den Gassenhauer Blitzkrieg Bop von den Ramones zum Besten. Es sollte nicht der einzige Gastauftritt bleiben, denn vor der offiziellen Zugabe ertönen plötzlich bekannte Stimmen aus dem Off. „Ich bin ein Hipster und mache einen Song gegen Hipster// Ich und der Hässliche am Bass sind Geschwister!“ KIZ haben die Bühne gestürmt und wecken nostalgische Gefühle mit ihrer 2012er Soundclash- Version von Ich will nicht nach Berlin, die sie kurzerhand in Verpisst euch aus Berlin umbenannt haben. Nach diesem Intermezzo fährt die Band auf einer Mini Bühne durch das Publikum, bevor beim Rausschmeißer Songs für Liam eine weitere Überraschung auf das Publikum wartet. Kraftklub mit K haben sich Casper mit E eingeladen, um die Echo Version der Hitsingle auf die Wuhlheide zu bringen. Was für ein Finale, das in einem Feuerwerk aus Konfetti endet und 17.000 glückliche Fans, die jetzt wohl endgültig Mainstream sind, mit offenen Mündern zurücklässt. Sauber, Jungs, nächstes Jahr dann bitte im ausverkauften Olympiastadion!

 

Setlist:

Hallo Nacht

Fenster

Karl-Marx-Stadt

Glücksrad: Irgendeine Nummer

Eure Mädchen

Mein Leben

Denk an dich

Fan von Dir

Wie ich

500 K

Band mit dem K

Liebe zu dritt

Kein Liebeslied / Liebe / Dein Lied / Für immer / Allein Allein (Cover) / Deine Gang

Blitzkrieg Bop (mit Deichkind)

Schüsse in die Luft

Chemie Chemie Ya

Encore:

Verpisst euch aus Berlin (KIZ)

Ich will nicht nach Berlin

Blau

Songs für Liam (mit Casper)

 

Fotocredit: Adina Scharfenberg

Redaktion: Désirée Pezzetta

About The Author

Eine Italienerin in Franken. Popkulturelle Geisteswissenschaftlerin. Geht jährlich auf über 100 Konzerte von David Hasselhoff bis Heaven Shall Burn. Mag Katzen, Pasta und Weinschorle. All time favourite Band: Bonaparte

Keine Kommentare on "17k – Kraftklub, Kindl Wuhlheide Berlin, 04. August 2018, AUSVERKAUFT"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.