Home Allgemein Spotlight-Underground: SCUNKS

Spotlight-Underground: SCUNKS

by Mareike

Wer sind SCUNKS?

Die Scunks sind André, Alex, Christoph und Carsten! Die vier Freunde kommen aus der ostwestpfählischen Provinz bei Paderborn und haben 2002 ihre Band aus purer Langeweile heraus gegründet. Seitdem spielen die Jungs mit ihrer Punkrockkapelle in gleicher Besetzung. Sie sagen selbst dazu: „also sind wir dadurch schon fast verwandt miteinander.“ Was sie besonders gut können? „Unsere Spezialität ist es unter dem Radar zu fliegen und nur einer kleinen Gruppe Eingeweihter ein Begriff zu sein. Clever – oder?“

Das macht SCUNKS aus

Die Scunks machen einfach Punk. Der Typ von Chefdenker hat schon vor Jahren auf deren Homepage behauptet, die Scunks aus Ostwestfalen klängen wie ein „Mix aus Muff Potter, Kettcar und Pascow“. Das trifft es meiner Meinung nach ziemlich gut auf den Punkt, wobei ich noch The Wohlstandskinder mit in die Liste einreihen würde. Die Jungs sagen selbst dazu: „Als Band macht uns eine bestimmte Dynamik aus, die sich über die Jahre ergeben hat. Wir sind keine besonders talentierten Musiker, zusammen funktionieren wir aber einfach. Live haben wir eine ziemlich gute Mischung aus unterhaltsamen Ansagen, Witz und unseren meist ernsten Texten gefunden. Es scheint den Leuten zu gefallen. Und uns auch, sonst würden wir es ja anders machen.“

„Rasenkantengeschichten“

Zwischen ihrem neuen Album „Rasenkantengeschichten“ und seinem Vorgänger liegen gerade mal 11 Jahre. Das Album wurde am 2. April 2021 veröffentlicht und beweist wie vielfältig Punk doch sein kann. Die Scunks sagen selbst zu „Rasenkantengeschichten“: „Es steckt so viel Planung in einer LP, so viel Zeit und Energie – da bedeutet es schon etwas, wenn das Vinyl dann mit der Post eintrifft. Und wenn man dann Rückmeldungen kriegt – von Freunden und Bekannten und vor allem auch völlig Unbekannten – und die sind so positiv, dann geht dir einfach das Herz auf. „Rasenkantengeschichten“ ist für uns auch musikalisch ein großer Schritt nach vorne. Die Grundgerüste der Songs sind bei uns schon länger gut gewesen, aber jetzt haben wir noch viel mehr an Details gefeilt. Für uns ist das Album definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.“ Mein persönlicher Lieblingssong vom Album ist eindeutig „Aronal Elmex“.

Pläne für die Zukunft

Da Scunks eine absolute Live-Band sind, ist ihr Plan für die Zukunft klar: Konzerte. Sie standen schon mit Bands wie Dritte Wahl oder Sondaschule auf der Bühne, als Support. Nun freuen sie sich darauf, ihr neues Album „Rasenkantengeschichten“ vor Publikum zu spielen. Sie sagen selbst dazu: „Wir wollen die Songs so schnell wie möglich live spielen. Das ist natürlich grade etwas bitter, aber das geht allen so. Wir haben die Lockdownzeit super genutzt und sind gespannt, wo uns das Album hinführt. Es kommen schon Anfragen von weiter weg, das kennen wir so eher selten. Wir sind gespannt.“

Socials

Wenn euch der Spotlight neugierig gemacht hat, dann checkt die Jungs doch mal auf ihren Social-Media Kanälen aus:

Facebook
Instagram
YouTube
Spotify
Bandcamp

Spotlight-Bewerbung?

Ihr seid eine kleine Band und möchtet auch ins Spotlight? Dann schickt uns eure Bewerbung an (bands@gringoz-magazine.de) und wir suchen die Besten raus. Jeden Samstag folgt eine weitere Underground-Band.

Photocredits by Noah Sprock

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy