Home Allgemein Review: AVALANCHE/MRS GOAT – Isolate / Integrate EP

Review: AVALANCHE/MRS GOAT – Isolate / Integrate EP

by Dennis

Vor nicht all zu langer Zeit haben wir bereits über die neuen Songs von AVALANCHE und MRS GOAT berichtet. Wer ganz genau gelesen hat, wird gemerkt haben, dass beide Bands eine gemeinsame Split EP angekündigt haben. Vier Songs beinhaltet das gute Stück und beide Bands tragen jeweils zwei Songs dazu bei. Wie sich Isolate/Integrate anhört erfahrt ihr hier!

AVALANCHE starten direkt mit einem Song, zu dem man nur zu gern den Kopf mitwippen möchte. Your Smile wirkt mit seinen Riff fast schon etwas poppig, aber definitiv auf eine angenehme Art und Weise. Der Chorus bleibt sofort im Ohr hängen und man spürt förmlich die Sehnsucht der Jungs den Song hoffentlich bald einem Live-Publikum präsentieren zu können. Besonders der kleine Glockenspiel-Part gepaart mit dem Chorus zum Ende des Song sind ein unglaublich starkes Highlight und geht nicht so schnell aus dem Ohr.

Song Nummer zwei der EP gehört dann MRS GOAT. Better Times ist im Vergleich zum ersten Song dann schon etwas härter. Auch hier thematisiert der Song Depressionen, persönlichen Geschichten und wortwörtlich die Sehnsucht nach „Better Times“. Wer auf Post-Hardcore steht der ins Ohr geht ist hier genau richtig. Der Wechsel zwischen melodischen und aggressiven Vocals ist hier optimal gelungen. Gegen Ende gibt es dann auch noch einen ordentlichen Breakdown, es ist also für jeden etwas dabei.

Song drei ist dann ebenfalls von MRS GOAT. Sabretooth wirkt mit seinen elektronischen Samples und Rap-Passagen dann direkt frisch und auch ungewohnt, aber bei weitem nicht unpassend. Thematisch handelt der Song um Leistungsdruck, Deadlines und dem „Sabretooth“ der einem im Nacken sitzt. Unglaublich starker Song der den Replay-Button wohl glühen lässt.

Den Abschluss der EP bilden dann wieder die Jungs von AVALANCHE. Die bereits im Vorfeld veröffentlichte Single Beneath the Surface geht hier um einiges aggressiver als Your Smile in die Vollen. Ein netter Kontrast den AVALANCHE hier an den Tag bringt. Auch dieser Song setzt sich ebenso wie Sabretooth mit Misskommunikation und Leistungsdruck auseinander. Die Mischung aus Cleans und Screams runden die gelungene EP in feinster Post-Hardcore Manier ab.

Fazit

AVALANCHE und MRS GOAT harmonieren auf der EP wunderbar miteinander. Der textliche Schwerpunkt rund um gesellschaftliche Kritik, Depressionen und Tiefpunkte verbindet beide Bands. So ist es auch gar nicht abwegig, dass sich beide Bands gegenseitig supporten und auch abseits der Musik ein freundschaftliches Verhältnis miteinander pflegen. Die EP wirkt von Vorne bis Hinten rund und keiner der Songs enttäuscht auch nur ansatzweise. Vier Songs, zwei Bands und ein gemeinsames Ziel: In dieser schweren Zeit ein Zeichen für Zusammenhalt innerhalb der Szene setzen. Da ist definitiv gelungen. Jeder der auf Post-Hardcore steht wird hier definitiv was für sich finden.

Als einzigen Kritikpunkt könnte man die kurze Laufzeit der EP nennen, denn wenn man durch ist hat man einfach Bock auf mehr. Die EP macht Bock auf Konzerte, die EP macht Bock auf moshen, mitsingen und mitgröllen. Wir hoffen, dass da in naher Zukunft nachgelegt wird, denn wir wollen definitiv mehr davon! Auf einzelne Anspieltipps verzichte ich hier, hört euch definitiv die ganze EP an!

Tracklist

1. Your Smile (AVALANCHE)
2. Better Times (MRS GOAT)
3. Sabretooth (MRS GOAT)
4. Beneath The Surface (AVALANCHE)

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy