Home Allgemein Spotlight-Underground: MRS GOAT

Spotlight-Underground: MRS GOAT

by Mareike

Wer sind MRS GOAT?

MRS GOAT haben sich 2016 in Berlin gegründet und nach anfänglichen Besetzungswechseln haben sich die aktuellen Mitglieder gefunden. MRS GOAT das sind: Gerrit (Vocals), Christian (Gitarre), Matthias (Drums) und Raoul (Bass, Vocals). Die Jungs machen Post-Hardcore und legen großen Wert auf die Message in ihren Songs. Sie wollen mit ihrer Musik sowohl ihre eigenen Gedanken verarbeiten als auch Stellung beziehen und etwas verändern, gerade in Bezug auf Tabuthemen.

Das macht MRS GOAT aus

Die Jungs aus Berlin haben mittlerweile zwei EPs rausgebracht. Vor kurzem erschien dann ihre aktuelle Single „Better Times“. Der Song ist ein gutes Beispiel dafür, wie direkt MRS GOAT mit schwierigen Themen umgehen, denn in dem Song geht es um die Auseinandersetzung mit der eigenen psychischen Gesundheit. Gerrit erzählte uns zu dem Song: „Das Gefühl, Tag für Tag von Ängsten umgeben zu sein und mit niemandem darüber zu reden, sondern ständig nur im Bett zu liegen und sich in Tagträumereien von besseren Zeiten zu verlieren, hat mich vor einigen Jahren lange begleitet. Für mich war “Better Times” damals wie ein Ventil, das mir dabei geholfen hat, mir zum ersten mal Gehör für meine psychische Gesundheit zu verschaffen. Durch Corona hat der Song auf jeden Fall noch mal eine andere Bedeutung bekommen. Meine Situation hat sich gebessert – aber in Zeiten, in denen so viele Menschen von Isolation, Einsamkeit und Existenzängsten betroffen sind, wollen wir uns als Band laut dafür machen, dass die Auseinandersetzung mit psychischer Gesundheit noch viel mehr zum Thema wird. Und Zwar eben nicht nur auf persönlicher, sondern auch auf politischer und gesellschaftlicher Ebene.“

Aktuelle Lage der Band

Natürlich sind auch MRS GOAT von der aktuellen Situation mit Corona betroffen, so wie alle Musiker zur Zeit. Im Sommer, während der Lockerungen, konnten sie zwar nochmal ins Studio um „Better Times“ den letzten Feinschliff zu geben, doch ansonsten blieb das Bandleben auf Videokonferenzen beschränkt. Sie haben die Zeit allerdings genutzt, um das Drumherum um die neue Single perfekt zu gestalten, wie zum Beispiel das Artwork oder die neuen Merchandise-Designs. Außerdem hatten die Jungs aus Berlin das Glück im letzten Jahr zumindest auf einem kleinen Festival ihre EP live zu präsentieren.

Pläne für die Zukunft

MRS GOAT waren nicht untätig in den vergangenen Monaten und haben bereits einige Songideen angehäuft. Sie planen gemeinsam eine Woche weg zu fahren, um sich auf’s Schreiben und Produzieren der neuen Songs nochmal richtig zu konzentrieren. Außerdem steht ein weiterer, neuer Song bereits in den Startlöchern, welcher experimenteller sein soll und im Rahmen eines größeren Projektes veröffentlich wird, wozu die Jungs noch nicht zu viel verraten wollen. Und selbstverständlich freuen MRS GOAT sich auch darauf endlich mal wieder ein Live-Konzert zu spielen und auf ein Wiedersehen mit ihrer Fan-Community.

Socials

Wenn euch der Spotlight neugierig gemacht hat, dann checkt die Jungs doch mal auf ihren Social-Media Kanälen aus:

Facebook
Instagram
YouTube
Spotify

Spotlight-Bewerbung?

Ihr seid eine kleine Band und möchtet auch ins Spotlight? Dann schickt uns eure Bewerbung an (bands@gringoz-magazine.de) und wir suchen die Besten raus. Jeden Samstag folgt eine weitere Underground-Band.

Photocredits: navinafotografiert

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy