Pünktlich zum Sonntag gibt es neue Musik aus Ostasien. Das japanische Quintett um Vocalist Kaito Nagai hat ihre neue Single „Wind Back“ veröffentlicht. Von Paledusk noch nichts gehört? Dann solltet ihr das schleunigst ändern. Bekannt durch chaotische Songs und noch viel chaotischere Musikvideos konnten sich Paledusk schnell in die Herzen der Fans von japanischer Musik spielen. Das da was großes entstehen kann merkte dann auch das australische Label Greyscale Records recht schnell. So kam es dann dazu, dass die Band im vergangenen September unter Vertrag genommen wurde, zeitgleich mit dem Release des Musikvideos zu „Happy Talk“.

Wer auf schnelle, chaotische und vor allem abwechslungsreiche Song mit harten Riffs, Breakdowns, Sing-Alongs und auch Rap-Passagen steht, wird sich sehr schnell mit Paledusk anfreuden können. Es wird bereits gemunkelt, dass Paledusk demnächst ein ähnlich kometenhafter Aufstieg bevorsteht wie Crystal Lake in den vergangenen zwei Jahren. Ob „Wind Back“ nun eine eigenständige Single bleibt oder doch Teil eines noch nicht angekündigten Albums wird, bleibt erstmal abzuwarten. Gegen einen zeitnahen Album-Release der Band sollten aber die wenigsten etwas haben.

Photo: Parker_Sato

Dennis
Dennis

Knippst gerne Fotos von Menschen die auf der Bühne stehen, kennt sich in der japanischen Metalszene besser aus als in seiner Westentasche und gibt in Reviews gern seine unqualifizierte Meinung ab.