Home ReviewsLive Reviews Weihnachten mit Montreal! – beim Culture Cast

Weihnachten mit Montreal! – beim Culture Cast

by Mareike

Was gibt es schöneres als am Vorabend des vierten Advents auf ein Weihnachtskonzert zu gehen? Und dafür muss man dieses Jahr nicht einmal die Couch verlassen! Seit Jahren spielen Montreal traditionell am letzten Wochenende vor Weihnachten ihre Weihnachtskonzerte in Hamburg und Berlin. Dies musste dieses Jahr wegen der aktuellen Lage und Einschränkungen durch Corona ausfallen. Doch die Jungs haben sich eine gute Alternative ausgedacht. Bereits am 21. März 2020 haben Montreal erstmalig beim Culture Cast ein Livestream Konzert gegeben und damit die Konzertreihe eröffnet. Gestern am 19. Dezember 2020 haben die Jungs aus Hamburg mit ihrem Weihnachtskonzert den Abschluss für dieses Jahr gespielt.

Den Abend eröffnet hat Grundhass als Vor-Act mit einem Fynn-Kliemann-Witz und seinem ersten Song des Abends: „Plattenmillionär“. Er hat einige Songs von seinem neuen Album „Wenig Los“ gespielt, welches am 19. März 2021 veröffentlicht wird. Dazu zählt auch der Song „Zusammen Kaputt“. Diesen hat er bereits am 10. April 2020 als Single vorab veröffentlicht. Grundhass hat dem virtuellen Publikum ordentlich eingeheizt und seinen Auftritt beendet mit dem Klassiker „Dorfpunks“. Anschließend gab es dann während des Umbaus ein kurzes Live-Interview mit Motreal’s Bassisten/Sänger Hirsch. Unüblicherweise fand dieses direkt auf der Bühne statt, nicht wie sonst in einer kleinen Sitzecke im Nebenraum. Hierbei war das große Thema, dass der Online-Shop für die Soli-Tickets des Abends, bereits während des Vor-Acts down gegangen ist. Der Andrang war einfach zu groß! Der Erlös der Soli-Tickets geht zu einem Drittel an die Künstler, also in diesem Fall Montreal und Grundhass, zu einem Drittel an die Crew des Culture Cast und das letzte Drittel geht an die gemeinnützigen Organisationen: SeaWatch, die Berliner Obdachlosenhilfe e.V. und den Tierschutz Berlin.

Dann ist es endlich soweit! Montreal starten ihr Livestream-Konzert mit einer nie dagewesenen Überraschung. Direkt als ersten Song spielen sie ihren Hit „Endlich wieder Discozeit“ und das Online-Publikum ist außer Rand und Band. Weiter geht es dann mit dem Song „Auf der faulen Haut“, welcher wie die Band selbst sagt, viel zu gut zur aktuellen Corona-Situation passt, denn in diesen Zeiten ist man ein Held wenn man, wie im Song besungen, einfach nichts tut. Doch die Jungs haben noch einige Überraschungen im Gepäck. So spielen sie zum ersten Mal live den Song „Ende der Ballonfahrt“ und direkt darauf folgt ein Überraschungsbesuch. Eros Razorblade von der Terrorgruppe kommt zu den „Cover“-Songs „Sommer ’96“ und „Katharine, Katharine“ auf die Bühne um Montreal am Keyboard und Saxophon zu unterstützen. Anschließend wird richtig abgegangen zu „Richtig falsch“ und ein paar schöne Anektdoten erzählt, bevor es, wie Yonas und Hirsch selbst sagen, zum „politischen Block“ übergeht. Dieser beinhaltet erstmalig, wie sie erzählen, zwei Stücke am Block und startet mit einer ruhigen Version von „Stille Post“, welche flüssig übergeht in „Dreieck und Auge“. Geschlossen wir der Abend dann mit dem Klassiker „15 Jahre für die Punchline“ und abschließend „Tag zur Nacht“.

Was die Montreal Konzerte beim Culture Cast wirklich einmalig macht ist ihre individuelle Lösung zur Interaktion mit dem Online-Publikum. Während des gesamten Auftritts stand Grundhass am Laptop und hat durch den YouTube-Livechat eine Kommunikation zwischen Band und Internet hergestellt. In diesem Livechat hat man immer sehr anschaulich mitbekommen, wie sehr die Zuschauer zu den Songs abgegangen sind. Es wurde sogar zu einem virtuellen Moshpit aufgerufen und virtuell Bier vom Tresen mitgebracht.

Die Soli-Tickets und das T-Shirt zum Weihnachtskonzert könnt ihr bis Montag noch hier kaufen.
Das Video zum Livestream ist noch für kurze Zeit online verfügbar. Also wenn ihr Lust bekommen habt, dann müsst ihr schnell sein!

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy