Home ReviewsMusic Reviews Review: Donots – Birthday Slams Live

Review: Donots – Birthday Slams Live

by Mareike

Es begab sich vor nicht allzu langer Zeit in einer Stadt namens Ibbenbüren. Die Donots feierten am 16. April 2019 ihren 25. Bandgeburtstag in der Scheune in Ibbenbüren. Doch so ein runder Geburtstag muss ausgiebig gefeiert werden, also gab es weitere Birthday Slams in Düsseldorf, Hamburg, Berlin und Wiesbaden, wie auch einen Grand Summer Slam nochmals in Ibbenbüren. Darauf folgte dann noch im Juli 2019 die etwas andere Best-of-LP „Silverhochzeit“. Eigentlich wollte dann die Jungs aus Ibbenbüren eine Pause einlegen. Doch weder wir noch sie bekommen scheinbar genug. Und so überraschen die Donots uns diese Jahr mit einer absoluten Neuheit. „Birthday Slams Live“ erscheint am 04. Dezember 2020 und ist ihr allererstes Live-Album.

Alle die bei den Birthday Slams in 2019 dabei gewesen sind, erwartet eine emotionale Auffrischung der Erinnerungen. Und für die, die nicht dabei gewesen sind, ist es eine pure Dosis Live-Power von den Donots.
Vorab wurde bereits am 04. September 2020 die Single „So Long“ live aus Ibbenbüren veröffentlicht, welche einen guten Vorgeschmack auf das Album liefert.

Am 27. November 2020, eine Woche bevor das Album erscheint, wurde dann noch als zweite Single-Auskopplung „Calling (live)“ aus der Columbiahalle in Berlin veröffentlicht. Während bei „So Long“ die musikalische Stimmung für Gänsehautmomente sorgt, bringt einem bei „Calling (live)“ auch noch das Video, bestehend aus Konzert-Mitschnitten, die Sehnsucht nach Live-Auftritten zurück.

„Birthday Slams Live“ bietet mit seinen 21 Tracks einen guten Mix aus neuen Songs wie „Wilkommen Zuhaus“ und „Scheißegal“ ebenso wie Klassiker, so zum Beispiel: „Saccharine Smile“ oder „Stop The Clocks“. Hinzu kommen interessante Features mit befreundeten Bands. Wie bei „Kaputt“ gemeinsam mit der Antilopen Gang. Die Donots veranstalten, wenn sie diesen Song live spielen, immer einen riesigen Circle-Pit. Diese elektrisierende Stimmung gepaart mit dem Rap-Part der Antilopen Gang ist einfach unvergleichbar. Bei „Superhero“ erhalten die Jungs Unterstützung von Vom Ritchie von die Toten Hosen am Schlagzeug. Zum Song „Gegenwindsurfen“ kommt Jan Windmeier (Turbostaat), nicht zum ersten Mal, auf die gemeinsame Bühne mit den Donots und „Problem Kein Problem“ feat. Sammy von den Broilers erhält durch ihn eine ganz neue Atmosphäre.
Besonders intim wird es bei „Das Dorf War L.A.“, welches Gitarrist Guido ganz allein vorträgt. Besonders wild wiederum wird es bei „Whatever Happened To The 80’s“, welches beim Frühschoppen in Wiesbaden aufgenommen wurde.

Mein persönlicher Favorit ist „Scheißegal“, weil ich mich dabei ganz genau an das Gefühl erinnern kann, wie es damals in Hamburg war, dort im Publikum zu stehen und total abzugehen.

„Was ihr auf der Platte hört ist bestimmt weit entfernt von ‚technisch perfekt‘ von uns vorgetragen. Aber genau so ist es einfach 100%, wie es bei einem Konzert von uns ist und wie wir sind. Wie wir es lieben. Mit ein paar Beulen, aber das von ganzem Herzen. Es wird Zeit, dass wir alle das irgendwann wieder zusammen erleben! Solange hilft hoffentlich Augen zu und Live Album auf die Ohren als Ersatzdroge.“ erzählt Gitarrist Alex.

Wenn euer Interesse geweckt ist, könnt ihr „Birthday Slams Live“ hier bestellen.

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy