Home ReviewsMusic Reviews Review: Madsen – Na Gut Dann Nicht

Review: Madsen – Na Gut Dann Nicht

by Patrick Rusch

Diesen Freitag ist es endlich soweit – die niedersächsischen Rocker von MADSEN veröffentlichen eine ordentliche Packung Punk!

Am 3. November sind die Wahlen eines neuen Präsidenten (oder auch nicht) in den USA, viele andere politische Auseinandersetzungen und Unstimmigkeiten prägen unseren eh schon angeschlagenen Planeten. Zeit für Madsen mal ordentlich die Drums zu prügeln, Gitarren zu stimmen und mit ordentlich Remmidemmi dieses Album am kommenden Freitag rauszuhauen.

„Punk ist Tod, meine Fresse!“, so heißt es zumindest von Sascha Madsen am Ende der ersten Single „Na Gut Dann Nicht“. Der zweite Song ist so richtig punkig und zwingt einen dazu die alten Scheiben von Ramones, Bad Religion, Green Day und Black Flag rauszuholen.

Eines fällt wirklich auf – Madsen polarisieren bereits seit Jahren mit ihren unfassbar guten politischen Statements. Die Pandemie hat sicherlich das ein oder andere Thema hochkochen lassen – diese werden alle von Sebastian, Sascha und Johannes Madsen, als auch Niko Maurer verarbeitet und uns ordentlich auf die Ohren gescheppert.

Wir hatten in den letzten Tagen ordentlich Zeit das neue Album Probe zu hören – eines bleibt sofort im Kopf – jede einzelne Melodie. Egal ob „Quarantäne für Immer“, „Supergau“ oder „Trash TV“ sind absolute Granaten der Jungs aus dem Wendland.

An dieser Stelle sei uns noch einmal wichtig: In dieser Woche sollte es einen Shop-Takeover geben, der leider aufgrund eines Verkehrsunfalles von Johannes Madsen abgesagt werden musste. Johannes hatte bereits einen Instagram-Post veröffentlicht und gesagt das „alles schlimmer ist, als es aussehen würde.“ Wir wünschen dir lieber Johannes alles erdenklich Gute, vor allem viel Kraft für weitere grandiose Scheiben. Komm schnell wieder auf die Beine und bleibe fit!

Für mich ist der Song „Protest ist cool, aber anstrengend“ ein totales Highlight, denn hier zeigen Die Madsen wieder einmal wie nah Sie eigentlich an der Bewegung unseres Landes stehen und sich immer für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung einsetzen!

Wenn die vier Jungs an dieser Stelle mit dem Album einen Livestream in Zeiten der Pandemie planen sollten, werden wir euch rechtzeitig informieren.

Das gesamte Album ist im heimischen Wendland produziert und aufgenommen worden, welches sich auch in den absolut guten „Selfmade-Videos“ zeigt – die wir an der Stelle auch sehr gelungen finden!

Der morgige Freitag ist sicherlich für alle Madsen Fans schon rot im Kalender eingetragen, wir können das auch nur unterstreichen und wünschen den Jungs einen erfolgreichen Tag mit dem neuen Album „Na Gut Dann Nicht“ und hoffen auf mehr dieser kleinen dezenten Punk-Scheiben!

Tracklist des Albums:

  1. Na gut dann nicht
  2. Herzstillstand
  3. Quarantäne für immer
  4. Auf deinem Balkon
  5. Supergau
  6. Protest ist cool, aber anstrengend
  7. Scheiße zu Gold
  8. Alte Weiße Männer
  9. Behalte deine Meinung
  10. Trash TV
  11. Wenn du am Boden liegst
  12. Wir nennen dich Mücke
  13. Na gut (Benjamin von Stuckrad-Barre)

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy