Home News Soeckers Debütalbum ist erschienen + Video zum „Sag was du wirklich willst“ Song.

Soeckers Debütalbum ist erschienen + Video zum „Sag was du wirklich willst“ Song.

by Kevin

Die in Münster beheimatete Indiepopband Soeckers hat letzten Freitag mit „Kopfkarussell“ ihr Debütalbum veröffentlicht. Zur Feier des Tages hat das Quartett heute auch noch ein beeindruckendes Video zum Album-Song „Sag was du wirklich willst“ vorgelegt.

Im Song „Sag was du wirklich willst“ geht es um die innere Zerrissenheit und Träumerei beim Streben nach dem, was man eigentlich will. Was glücklich macht. Um Ratlosigkeit in wichtigen Lebensfragen und irrelevanten Alltagsentscheidungen. Was will ich? Das, was jemand anderes hat? Was soll ich essen? Der Bauch wird mit Leere vollgepumpt, bis man merkt, dass die Fragen egal sind, wenn man die eine Erfüllung findet. Klingt etwas kitschig – ist es auch. Die Erfüllung muss jedoch nicht in der Liebe zu einer Person liegen, sondern lässt deutlich mehr Spielraum, als “Ich will nur dich” zunächst vermuten lässt. Diese Personifizierung steht für diese eine Sache. Die, die jede*r kennt. Die, die dich morgens aufstehen lässt und einem die Lebenslust und den Antrieb einhaucht. Natürlich kann das der oder die perfekte Partner*in sein oder gleichermaßen ein Hobby, der Job, die Familie, eine Überzeugung, die Musik.

Das verträumte Video zum Song “Sag was du wirklich willst” wurde in der griechischen Küstenstadt Parga gedreht. Extra für ein Konzert auf einer Hochzeitsfeier eingeflogen, fanden die Jungs zwischen Handtüchern und Gitarren noch Platz für eine Kamera. Soeckers nehmen die Zuschauer*innen mit auf die Reise und lassen sich durch den urigen Ort treiben: Sie stranden am Meer, schlendern durch malerische Gassen und kurven auf einem klapprigen Roller durch die Hügellandschaft. Schließlich kreuzen sich die unterschiedlichen Wege auf dem Dach der venezianischen Burg – dem Wahrzeichen der Stadt. In schwindelerregender Höhe, einen Schritt weit entfernt von den Steilklippen, spielt die Band das Outro des Songs. Die Drehgenehmigung für diese ausgefallene Location gab es übrigens ganz klassisch per Handschlag.

Fotocredit: Luis Engels

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy