Home News Mike Shinoda veröffentlicht via Twitch entstandenes Album

Mike Shinoda veröffentlicht via Twitch entstandenes Album

by Kevin

Mit dem Beginn der Quarantäne fing Mike Shinoda an, Musik und Kunst live auf der Video-Streaming-Plattform Twitch vor tausenden von Fans zu produzieren. Nicht nur das, die Fans waren aufgerufen sich aktiv an den Entstehungsprozessen zu beteiligen. Pünktlich um 10:00 Uhr Ortszeit startete Mike Shinoda seine Livestreams an jedem Wochentag. Das Ergebnis der kreativen Arbeit hält Shinoda in der Albumreihe „Dropped Frames“ fest. Der erste Zyklus „Dropped Frames, Vol. 1“ erschien am 10. Juli 2020. Am 31. Juli erscheint mit „Dropped Frames, Vol. 2“ die zweite Sammlung von Tracks, die Mike Shinoda mit seinen Fans auf Twitch kreierte.

Während Mike Shinoda auf „Dropped Frames, Vol. 1“ noch vereinzelt mit Vocals arbeitete (auf dem Song „Open Door“ sind zum Beispiel sieben Fans mit Gesangsbeiträgen zu hören), ist „Dropped Frames, Vol. 2“ ein reines Instrumental-Album geworden mit hörbaren Videospiel-Vibes. Auf dem Track „Side Scrolling“ sind etwa Nintendo Game Boy-Sounds zu hören.

Die Live-Streaming-Videoplattform Twitch erfreut sich bei Musikproduzentinnen und Musikproduzenten immer größerer Beliebtheit. Fans und Zuschauer*innen werden dabei via Chat aufgerufen sich am Entstehungsprozess zu beteiligen. Mit Mike Shinoda von der mehrfach Platin und Grammy Award ausgezeichneten Band Linkin Park nutzt seit Quarantäne-Beginn auch ein absoluter Superstar diese äußerst interaktive und kreative Plattform und veröffentlicht die Ergebnisse unmittelbar in der fortführenden „Dropped Frames“-Albumserie.

Fotocredit: Diana Hoppen by Gringoz Magazine 

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy