Home ReviewsMusic Reviews Review: Versengold – Nordlicht (Märchen von Morgen Edition)

Review: Versengold – Nordlicht (Märchen von Morgen Edition)

by Alex Hoppen

Wenn man den steilen Aufstieg der Folk Band Versengold in den letzten Jahren so betrachtet, könnte man meinen, dass gerade 2020 als eine Art Jahr zum durchatmen genutzt wird, um 2021 mit frischem Wind weiter auf Kurs zu bleiben. Da haben wir diese Rechnung allerdings ohne den Wirt gemacht.

Das bereits 2019 erfolgreich durchgestartete Album Nordlicht kommt in einer wirklich besonderen Edition daher, welche sich sehen lässt. Neben sieben brandneuen Songs, welche alle während der Pandemie entstanden sind, gibt es auch noch oben drauf ein Konzert der letzten Tour auf die Ohren – und das direkt aus dem siedenden Kessel von Hamburg – eine bessere Wahl gäb es hierzu nicht.

Mit diesem Gesamtpaket kommen Versengold auf knappe 157 Minuten puren Ohrwurm-Faktor und GuteLaune-Vibes, was man so als Leistung nur noch allzu selten erlebt. Wer jetzt denkt, dass die sieben Songs in einer so kurzen Zeit Qualitativ nicht an die letzten Werke drankommt, sollte dem Ganzen eine Chance geben, denn mit Lied für Oma und Schöne Grüße von Zuhause sind bereits zwei der sieben Songs als Musikvideo veröffentlicht und von der Fangemeinde sehr wohlwollend aufgenommen worden – thematisch alles natürlich an Corona angelehnt, mit diesem gewissen Versengold Touch.

Generell ist die Nordlicht (Märchen von Morgen Edition) aber nicht nur was für Fans, sondern auch das perfekte Einsteigerpaket für offene Hörer, ja auch für die, die nicht unbedingt auf Folk Musik stehen – gebt dem Ganzen eine Chance und lasst euch im besten Fall begeistern.

 

 

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy