Das neue Album „Menschen und Maschinen“ von Black Heino erscheint am 25. September 2020.

Black Heino widmeten ihre neue Langspielplatte zur Gänze dem Gegensatzpaar Menschen und Maschinen. Die wilde Fahrt geht vom Kaiser, Roland („Schachmatt“) zu King Ludd („Social Bot“), vom Gespenst des Kommunismus zum Gespenst der Nutzlosigkeit in drei Minuten, es geht nach oben (Fahrstuhl) und nach unten (Seil vom Fahrstuhl gerissen).

Black Heino sind Maschinenstürmer mit qualmenden Vox-Gitarren, sind der rote History-Channel mit einem Beat. Sie sind die neuen Redskins, allerdings mit Haaren. Arbeiter*innen, Arbeitslose, blaue und weiße Kragen, Mods und Rocker, Smartphone- besitzer*innen und Jobcenterschlangenansteher*innen: Hört „Menschen und Maschinen“!, das neue Album von Black Heino

Tracklisting:
1. Homo oeconomicus
2. Schachmatt
3. Große Erwartungen
4. Pfaffenbrot
5. Die weissen Kragen
6. Menschen und Maschinen
7. Die toten Augen von Hammerbrook
8. Alexa!
9. Social Bots vs King Ludd
10. Bambusschrott

Fotocredit: John Brömstrup

Gringoz Magazine
Gringoz Magazine