Es begann als spätabendlicher Scherz und wurde zum Viral-Hit mit Millionen von YouTube-Views und Spotify-Streams – nun folgt der nächste Paukenschlag: die Oldenburger Band Garagen Larrys unterschrieb einen Major Deal beim Sony Music-Label Epic Records und steht kurz vor dem Chart-Hit. „Wir waren bei Markus (Müller) in der Garage, haben gezockt und waren total übermüdet. Dann haben wie angefangen, ein bisschen Musik zu machen. Eineinhalb Tage später war der Song fertig“, schilderte Thomas Bonefas der neugierig gewordenen Lokalpresse jüngst die Entstehungsgeschichte des HipHop/Pop-Songs „Karl Ess von dem Mount Everest“, der sich in Windeseile zum Viral-Phänomen entwickelte. Anfang Mai stellte die Band den Track über den kultigen Stuttgarter Fitness-Guru, Lifestyle- und Business-Coach auf YouTube online – einen guten Monat später verzeichnete das Video bereits 4,5 Millionen (!) Views. Bei Spotify kommt der Song mittlerweile bereits auf mehr als 3,5 Millionen Streams. Karl Ess selbst soll dem Song übrigens durchaus positiv gegenüber stehen – glaubt man der Band. „Wir waren in Kontakt mit ihm“, berichtet Garagen Larry-Mitglied Björn Jespersen, „und er hat gesagt, dass er das Lied lustig findet“. Genau wie Millionen Musikfans in Deutschland auch.

Gringoz Magazine
Gringoz Magazine