Home ReviewsMusic Reviews Review: Alex Mofa Gang – Ende offen (live)

Review: Alex Mofa Gang – Ende offen (live)

by Alex Hoppen

Eins muss man den berliner Punkrockern von der Alex Mofa Gang ja lassen, mit dem vor Kurzem veröffentlichten Album Ende offen (2019) wird das perfekte Momentum ausgekostet und direkt ein Live-Album hinterher geschoben von der letzten Tour – und das in Zeiten, in denen Live Konzerte ein heiß begehrtes, aber ausverkauftes Gut sind.

Tatort zur Aufnahme der Platte war der Gig 2019 in Hannover, welche es sogar in die lokalen Medien schaffte. „Das ist der geilste Abend des Lebens“ – schöner kann man ein Konzert nicht eröffnen Herr Hörold und zeigt einfach, mit welcher Energie und positiver Einstellung die Band rund um die Geschichten von Alex Mofa sogar die kleinsten Clubs in Stadionlicht werfen. Es wird von einem tanzbaren Song zum anderen nur so durch den Abend gepeitscht und für Ruhe gibt es ja noch diese grauen Momente nach dem Konzert, wenn der Tinnitus die Nacht regiert. Die textsichersten Passagen übernimmt das Publikum, die Übergänge zwischen den Songs werden auch perfekt gefüllt und verdammt nochmal – wir müssen wirklich sagen, dass seitens der Produktion auf dieser Platte nichts anzumerken ist, außer dass vielleicht hier und da das Publikum etwas leise ist, aber seitens der Band ist alles top abgemischt – Respekt von dieser Seite!

Mit Ende Offen (Live) (2020) ist es endlich auch auf Platte amtlich: Alex Mofa Gang sind eine verdammte Live-Band! Die Platte reißt auch neue Zuhörer direkt in den Bann und verlangt jeglicher Nackenmuskulatur alles ab. Da die Band von Anfang an Vollgas gibt, wirkt sich dies leider gegen Ende des Sets aus durch die ein oder andere dünne Stimme und Pause, aber hey – das ist live! Wir sind sehr gespannt, wo und wann die nächste Live-Platte der Band entsteht, es kann nur größer und schöner werden bei der Leistung und Steigerung.

Wer das Ganze auditiv schon sehr ansprechend findet, kann sich über weiteres Material in Form eines Videos freuen, den die Band am 20. Juni als Youtube Premiere zusammen mit Fans online zelebrierte – schöne Aktion. #keinPlatzFürRechteSeiten

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy