Home Interviews RBBTS im Interview: von Punk-Rock zu Electro-Hasen

RBBTS im Interview: von Punk-Rock zu Electro-Hasen

by Kevin

Hinter RBBTS stehen Hendrik Burkhard und Anne Kalstrup. Die Namen dürften einigen von Euch bekannt sein. Hendrik war Gitarrist bei der Punk-Rock-Band One Fine Day und Anne die Leadsängerin der Rockband Pinboys. Die beiden sind schon seit Jahren ein Paar und arbeiten auch schon eine Weile beruflich zusammen. Jedoch ganz anders als man zunächst bei der musikalischen Vergangenheit vermuten würden. Für wen die Beiden ihre Texte schreiben und was musikalisch noch von den Beiden zu erwarten ist, erfahrt Ihr hier bei uns im Interview mit RBBTS.

Gringoz: Ihr pendelt ja immer zwischen Aarhus, Berlin und den Staaten. Aktuell sitzt Ihr aufgrund der aktuellen Situation in Amerika fest . Wie ist die Lage bei Euch? Geht’s Euch gut?

RBBTS: Wir sind mittlerweile wieder in Dänemark. Aber es war schon eine surreale Erfahrung. Wir sind öfter in den USA, um dort Musik zu machen und uns mit unseren Freunden dort zu treffen. Musik machen konnten wir aber treffen konnten wir uns natürlich mit niemandem. Wir hatten unsere Wohnung direkt in Hollywood hinter dem Dolby Theatre. Und es war schon sehr Endzeitfilmmässig. So leer haben wir Hollywood nur in Filmen gesehen. Aber uns geht es gut. Hier und dort.

Gringoz: Viele kennen Euch von Euren ehemaligen Rockbands One Fine Day sowie Pinboys. Wie kommt es, dass man da auf einmal elektronische Musik macht?

RBBTS: Wir haben schon immer Musik verschiedenster Genres geliebt. Als wir dann angefangen haben, zu zweit unser Projekt auf die Beine zu stellen, hat sich der Stil irgendwie in einer natürlichen Weise in diese Richtung entwickelt. In unseren eigenen Songs, die wir planen demnächst zu veröffentlichen, haben wir teilweise auch wieder ein paar Gitarren und andere akustische Elemente am Start. Rock is in our blood. 🙂

Gringoz: Ihr habt schon mit Seven Lions, Above & Beyond, Lane 8 und anderen zusammengearbeitet. Besonders Above & Beyond sind im Trance Bereich ein führender Act; Live aller erste Güte. Mit welchen Acts würdet ihr noch gerne mal etwas zusammen machen?

RBBTS: Ja, wir sind sehr froh, mit diesen Menschen Musik zu machen. Hm, schwierig. Es gibt sehr viele Artists, mit denen wir gern Musik machen würden! Aber von Bad Religion bis Lady Gaga sind wir für alles bereit. 🙂

Gringoz:  Können wir bald mit neuem Material rechnen?

RBBTS: Wir arbeiten gerade an einem Follow Up Track mit Seven Lions und Trivecta. Da sind wir sehr froh drueber. Und es sind noch einige andere Collaborations in der Pipeline, über die wir aber leider noch nichts verraten können. Und dann arbeiten wir noch an unserer eigenen EP.
Wir schreiben ja auch noch mit und für andere Künstler. Da wird es auch bald wieder was geben. Im Moment schreiben wir wieder zusammen mit Fritz Kalkbrenner und Jan Blomqvist für deren Songs.

Gringoz: Haben Fans die Chance Euch mal live erleben zu können bald? Corona mal weggedacht.

RBBTS: Auf jeden Fall soll es wieder auf die Bühne gehen! Wir hoffen auf den nächsten Sommer. Wir vermissen es, unsere Fans zu treffen und zusammen zu feiern! Und unsere Musik laut live zu spielen!

Gringoz: Ist es als Paar schwerer gemeinsam Musik zu machen, statt eventuell alleine oder mit jemandem, dem man nicht so nah steht?

RBBTS: Fuer uns funktioniert das sehr gut. Wir können unsere Meinungen sagen, ohne dass der andere sich angegriffen fühlt und wir pushen uns gegenseitig. Und wenn etwas raus muss, sagt man es einfach, anstatt es mit sich rumzuschleppen. Was schwieriger sein kann, wenn man sich nicht so nah steht. Aber man kann sich natürlich auch sehr nah als Band stehen. Und zwei Meinungen sind leichter zu managen als 4-7. 🙂

Gringoz: Vermisst Ihr es manchmal einfach wieder mit einer Band auf der Bühne zu stehen und in die Saiten zu hauen oder ins Mikrophone zu schreien? Oder habt Ihr diese Phase Eures Lebens hinter Euch gelassen?

RBBTS: Always! Und wir können es nicht erwarten, mit RBBTS wieder auf die Bühne zu gehen!

Gringoz: Wofür steht RBBTS?

RBBTS: Rabbits – Wir lieben Filme von Tim Burton, Steven Spielberg, George Lucas, Quentin Tarantino und anderen, die irgendwie dunkler oder fantastisch oder ein wenig anders sind. Und dann war da noch Donny Darko oder Alice in Wonderland und irgendwie passt das alles zu uns. Musik ist für uns auch so eine andere Welt. Natürlich realitätsnah aber irgendwie auch magical und mysterious. Genau so, wie man sie sich erdenkt. Wir lieben die Zeile ‚Follow the Rabbit‘. Sie steht für uns für den Eintritt in diese Welt.
Und natürlich: ✌

Gringoz: Die letzte Frage ist oft eine etwas witzigere Frage: Welche Netflixserie guckt Ihr aktuell ?

RBBTS: Wir haben gerade ‚The Kingdom‘ geguckt. Oder eher gesagt we binge-watched it. 🙂 Wir sind Fans von Serien und Filmen! Wir schauen sehr viel! Meistens SciFi, Horror, Action and Comedy. 🙂

Gringoz: Danke Hendrik und Anne, dass ihr euch Zeit für uns genommen habt. Wir freuen uns schon auf die kommende EP sowie die Shows und Festivalauftritte, die noch folgen werden. Bleibt uns gesund und kommt gut durch den Sommer.
Euer Gringoz Magazine Team

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy