Home News Reis Against The Spülmachine – Deutschlandtour an einem Abend

Reis Against The Spülmachine – Deutschlandtour an einem Abend

by Kevin

Musik-Comedy Duo Reis Against The Spülmachine spielte 21 Mini-Onlinekonzerte. Gab es schon mal eine Band, die auf Videokonferenz-Tour ging? Reis Against The Spülmachine hat am 09.04.2020 wohl echte Pionierarbeit geleistet. Das Duo trat an einem Abend in 21 unterschiedlichen zoom!-Videokonferenzen auf. Zuvor hatten die beiden ihre Fans aufgerufen, am Donnerstag vor Ostern Partys per Videokonferenz zu veranstalten. Keinen Tag hat es gedauert, bis genügend Freundeskreise gefunden waren. Jeweils 15 Minuten lang haben sich die Musik-Comedians dann für einen Gastauftritt in jede Konferenz eingewählt.

Die Teilnehmer konnten die Auftritte aus drei unterschiedlichen Kameraperspektiven sehen. Reis Against The Spülmachine spielte dabei mit voller Licht und Tontechnik. Ab 18:00 Uhr trat das Duo 5 Stunden lang ohne Pausen auf. Insgesamt ca. 300 Menschen im Alter von 3 – 80 Jahren in Chatgruppen von 4-30 Computern aus Dörfern und Städten von Santiago de Chile über Zürich bis Fredenbeck waren dabei. Das Beste am Konzept ist aber: Keiner der virtuellen Gäste musste das Haus verlassen. Das Publikum war Deutschlandweit begeistert und meldete sich zum Beispiel auf der Facebookseite der Band:

„Ich hatte einen der besten Abende seit Langem. Kaum saß ich in
meinem Campingstuhl, kam tatsächlich eine Art Festivalgefühl auf. Wer weiß, ob wir ohne euch
(Reis Against The Spülmachine) so schnell auf die Idee einer solchen Party gekommen wären…“
(Wiesbaden) „Es war uns ein Fest, wobei wir euch natürlich noch viel länger in unserem
Wohnzimmer willkommen geheißen hätten.“ (Dannendorf)

Onkel Hanke, die eine Hälfte des Comedy-Musikduos berichtete nach dem Youtube Livestream am 29.03., dass der große Nachteil am reinen Livestream, die fehlende Publikumsreaktion sei. „Über ein solches Videochatkonzert haben wir diesmal aber sowohl visuelles, als auch akustisches Feedback bekommen und dadurch ganz anders reagiert. Es hat viel Spaß gemacht, aber das Live Erlebnis kann auf keinen Fall ersetzt werden.“

Fotocredit: Florian Werner

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy