Home ReviewsLive Reviews „Hello, here are some sad songs for you“ – Emotional, Emotionaler, City and Colour

„Hello, here are some sad songs for you“ – Emotional, Emotionaler, City and Colour

by Mona

Das lange Warten hat nun im Februar für viele Fans endlich ein Ende. Nachdem Dallas Green aka City and Colour bereits im September 2019 seine Tour zum neuen, sechsten Album „A Pill For Loneliness“ in Nord Amerika begonnen hatte, sprangen dann auch endlich wieder für Europa und das Vereinigte Königreich ein paar Tourdaten dabei heraus. In Deutschland beehrt uns der Singer-/Songwriter vom 10. – 22. Februar in München, Stuttgart, Leipzig, Berlin und Düsseldorf. Als Support hat er die talentierte Bess Atwell aus Brighton mit am Start, die ebenfalls Singer-/Songwriterin ist.
Pure Melancholie vorprogrammiert – wir ließen uns am vergangenem Samstag im Haus Leipzig von den beiden Künstlern verzaubern.

Um Punkt 19 Uhr öffnet man uns und bereits einigen anderen angereisten Fans, die nebenbei bemerkt alterstechnisch sehr gut durchmischt waren, die Türen des Hauses Leipzig. Sobald der erste Schritt ins Warme gesetzt war, hieß es schnell sein und sich einen der begehrten Plätze in den ersten Reihen sichern, denn es gab freie Platzwahl. Wir hatten Glück und fanden in der dritten Reihe direkt auf Höhe des Mikrofonständers ein Plätzchen. Man hatte vor Beginn noch genügend Zeit, um sich an der Bar ein Bierchen zu gönnen und eine Bretzel zu naschen. Als das Saallicht dann gedimmt wurde und Atwell zusammen mit dem Gitarristen ihrer Band, Chris, auf die Bühne kommt, verstummt die Menge und lauscht erwartungsvoll dem Gitarrensound, der den Raum erfüllt. Atwell schreitet zum Mikrofon und das, was aus dem tiefsten ihrer Kehle zum Vorschein kommt, gleicht einer Engelsstimme. Wow, wir sind direkt gefangen genommen durch den lieblichen Klang ihrer Stimme. So leicht und zart. Nach drei älteren Songs, spielen die Beiden einen Coversong einer ihrer Lieblingsbands. Es folgen noch zwei Songs aus ihrem 2019 erschienenem Album „Big Blue“ und danach ist man eingestimmt für alles Weitere. Für den Mann des Abends.

Als Green dann die Bühne alleine unter tosendem Applaus betritt, sieht man überall im Publikum nur noch strahlende Gesichter. Durch einen Facebook-Post von ihm selbst wurde den Fans mitgeteilt, dass er auf Grund des Todes eines geliebten Freundes und Mitarbeiters im vergangenen Jahr zuerst gar nicht wusste, ob er überhaupt auf Tournee gehen sollte. Ihm zu Liebe möchte Green aber ein paar Veränderungen im Ablauf vornehmen und daher weitestgehend alleine auftreten, begleitet durch seinen langjährigen Freund und Multi-Instrumentalisten Matt Kelly. Es ist schon etwas her, dass man den Großmeister zuletzt zu Gesicht bekam. Gestartet wird mit „Living in Lightning“, den ersten Song seiner neuen Platte. Zwischen den einzelnen Songs kein einziger Mucks im Publikum, alle lauschen andächtig dem Klang Green’s Stimme, die im Saale hallt. Was ein Sound. Perfekt abgemischt durchströmt er jeden Zentimeter des Körpers und geht ganz tief. Wer schon einmal auf einem City and Colour-Konzert war, weiß, wovon ich rede. Gänsehaut pur bei Songs wie „What Makes A Man?“, „Waiting“ und „Body in a Box“. Ebenfalls gut kam der Coversong „Twilight“ des verstorbenen Elliott Smith bei den Fans an. Zum Ende hin bekommen wir natürlich auch noch die Klassiker „Hello, I’m in Delaware“, „The Girl“ und „Comin‘ Home“ zu hören und bei „Sleeping Sickness“ wird der gesamte Saal zum Mitsingen aufgefordert. Was für ein Gefühl. Unter standing ovations verlässt Dallas Green danach ohne große Abschiedsworte die Bühne.

Was haben wir uns an diesem Abend gefreut, dass Mr. Green himself den weiten Weg aus dem verträumten St. Catharines in Kanada endlich wieder zu uns nach Deutschland gefunden hat. In Zukunft bitte öfters, Dallas!
Einfach ein Konzert auf einer ganz anderen Ebene. Melancholisch, leicht und beflügelnd. Danke!

Redaktion: Mona Riahi

Fotocredit: Alysse Gafkjen

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy