Home News Roskilde Festival bestätigt weitere Acts bestätigt: Faith No More, Anderson .Paak, FKA Twigs, Kacey Musgraves und viele mehr neu dabei

Roskilde Festival bestätigt weitere Acts bestätigt: Faith No More, Anderson .Paak, FKA Twigs, Kacey Musgraves und viele mehr neu dabei

by Kevin
Frischer Wind, Crossover Legenden und starke Vorbilder 

Ein perfektes Festival-Line-up feiert das Beste der Vergangenheit und bietet den Durchstartern der Jetztzeit die große Bühne. Oder wie es Programmchef Anders Wahrén so schön formuliert: Man lässt den „neuen, frischen Wind der Kunst über das Festival wehen.“ Dafür steht die junge Britin FKA Twigs wie keine andere. Ihr letztes Album „Magdalene“ pulsiert geradezu vor junger Energie, vermischt thematisch aber ganze Epochen der Kunst- und Musikgeschichte. FKA Twigs wird mit einer ihrer visuell, athletisch und musikalisch herausfordernden Live-Shows ihr Roskilde-Debüt geben. Das wiederum liegt bei Faith No More exakt 40 Jahre zurück. Die Band um das wilde Genie Mike Patton hatte schon Anfang der 90er bewiesen, dass Rockmusik und Crossover durchaus ein wenig mehr Humor vertragen könnten. Ihre Live-Shows gelten bis heute als legendär, was nicht nur an Pattons Entertainerqualitäten liegt, sondern auch an einem Oeuvre, das stilvolle Balladen Classics wie „Easy“ auf wilden Mitspring-Crossover wie „Epic“ folgen lässt.

Anderson .Paak wird mit seiner Liveband The Free Nationals sein Debüt auf der Orange Stage geben. Der Kalifornier kann in Sachen kreativer Energie locker mit Patton mithalten. Smooth gleitet er – zuletzt auf dem Album „Ventura“ – zwischen R’n’B, Funk, Pop hin und her, singt wie ein junger Gott, kann veritabel rappen – und alles das sogar, während er gleichzeitig ein Schlagzeug verdrischt. Eine Grenzgängerin der besonderen Art ist Kacey Musgraves. Schon ihr Debüt „Same Trailer, Different Park“ aus 2013 versöhnte die konservative, eher ältere Country-Szene mit jungen Fans, die sich einfach nicht gegen ihre Stimme und ihren starken Country-Pop wehren konnten.

Programmchef Anders Wahrén meint: „Das Besondere an dieser KünstlerInnen-Generation ist, wie schnell sie ihre Spuren in der Musikgeschichte hinterlassen. Künstlerisch, aber auch in Sachen Aufmerksamkeit. Acts wie FKA Twigs, Anderson .Paak und Kacey Musgraves sind wichtig für die Musikwelt, aber sie sind auch starke Vorbilder für jungen Menschen.“

Ticket Alarm für die 50. Ausgabe
Wenn die Ticketverkäufe in dieser Geschwindigkeit weitergehen, gehen die Veranstalter stark davon aus, dass das Roskilde schon Wochen vorher komplett ausverkauft sein wird. Schon die ersten Line-up-Bekanntgabe mit Headlinerin Taylor Swift, TLC oder Tyler, The Creator hatten einen wahren Run auf die Tickets ausgelöst. Die neuen Bestätigungen und die Tatsache, dass das Roskilde sein 50. Jubiläum feiert, dürfte einen ähnlichen Effekt haben. Deshalb sollte man schnell zuschlagen.

Neben den hier bereits genannten neuen Bestätigungen, sind noch 28 weitere neue Acts dazugestoßen. Zum Beispiel Rapstar Young Thug, die neue Indie-Königin Angel Olsen, die afrikanischen Legende Fatoumata Diawara Feat. Angélique Kidjo & Mayra Andrade, die junge norwegische Songwriterin Girl In Red, die dänischen Heath, die großartige Sampa The Great, Anna Meredith mit ihrem futuristischen Electro-Pop und viele mehr.

Camping Optionen ab sofort buchbar
Ab sofort wird es auch möglich sein, die Camping Optionen für die Festivalwoche zu buchen – und wer jemals auf dem Roskilde war, der weiß, dass bei diesem Festival das Campingleben einfach dazugehört. Die Auswahlmöglichkeiten reichen hier vom „Silent & Clean“ Camp, über das schon aufgebaute Zelt, über das Buchen von Wohnmobilstellplätzen bis zum komfortablen „Tenthouse“.

Mit den Campingplätzen, die man von anderen Festivals in der Größenordnung kennt, hat das Areal auf dem Roskilde allerdings wenig zu tun. Es ist wie eine Stadt angelegt und wer zum Beispiel im West End sein Zelt aufstellt, fühlt sich schnell als BürgerIn eines pulsierenden Viertels, lernt die Nachbarn kennen und wird Teil von etwas Größerem – fast so, als hätte man die Traumwohnung in dieser neuen Metropole gefunden, in die jetzt gerade alle ziehen wollen.

Als kreatives Zentrum fungiert dabei „Dream City“: Hier bauen die Camps schon Monate vorher an ihren Quartieren, denken sich bunte Themen aus und verbinden all das mit einer Art gesellschaftlichen Utopie des bunten und freien Zusammenlebens, die hier – zumindest für eine Woche – Realität wird..

Alle neuen Bestätigungen im Überblick:
Faith No More (US)
FKA Twigs (UK)
Anderson .Paak & The Free Nationals (US)
Angel Olsen (US)
Fatoumata Diawara feat. Angélique Kidjo & Mayra Andrade (INT)
Kacey Musgraves (US)
Young Thug (US)
Anna Meredith (UK)
Chancha Via Circuito (AR)
Girl In Red (NO)
Heathe (DK)
High On Fire (US)
Lous and The Yakuza (CD)
lydmor x corpus (dk)
MC Yallah & Debmaster + MCZO & Duke (INT)
Nyredolk (DK)
OOIOO (JP)
ORM (DK)
Sampa The Great (ZM)
SAVEUS (DK)
Special Request (UK)
Squid (UK)
Tyler Childers (US)
Youth Code (US)

Auszug aus den bisherigen Bestätigungen:

TAYLOR SWIFT | THOM YORKE TOMORROW’S MODERN BOXES | TLC | TYLER, THE CREATOR | FAITH NO MORE | ANDERSON .PAAK & THE FREE NATIONALS | DEFTONES | FKA TWIGS | MURA MASA | PUSHA-T | THE WHITEST BOY ALIVE | WHITNEY | HUGO HELMIG | ALEX CAMERON | KACEY MUSGRAVES | ANGEL OLSEN | YOUNG THUG | UVM.

Fotocredit: Mick Friis

You may also like

Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alles klar! Mehr dazu

Privacy & Cookies Policy