Vor genau 25 Jahren gründete sich der Berliner Radiosender Fritz. Anlässlich dazu feierten die Berliner eine große Sause in der Columbiahalle ( [bzw. Abschluss nach einer ganzen Woche einzelner Konzerte).
Bereits der 20. Geburtstag wurde in der Columbiahalle gefeiert, damals mit u.a. Kraftklub, Maximo Park, Young Rebel Set.

Leoniden at Columbiahalle, Berlin), 2018

 

Den Abend eröffnete die Östereicherin Mavi Phoenix, die mit ihrem Elektro-Hip-Hop Sound die Masse schon mal gut in Wallung brachte. Der Rapper Casper hält ganz große Stücke auf die Rapperin, die bereits einen Song mit Janet Jackson aufnahm.

Als nächstes waren die charismatischen Jungs von Leoniden dran. Die Band ist lange kein Geheimtipp mehr und spielte schon auf fast jeder Festivalbühne des Landes und darüber hinaus. Erst vor kurzem gewann die Band den New Music Award. Sie riss das Publukim förmlich mit, dies ist jedoch kein Wunder, denn die Energie die Leoniden freisetzen, gleicht den ganz großen Bands im Business.

Vom Hip Hop zum Indi und wieder zurück. Als nächstes betritt Sookee die Bühne. Ihr Sound gepart mit feminitischen Texten ist nicht ganz typisch für die Fritzmusik aber trotzdem bedankt sie sich während ihres Auftritts dafür, das ihr diese Möglichkeit geboten wurde. In der heutigen Zeit wird es

Sookee at Columbiahalle, Berlin), 2018

immer wichtiger eine klare Position zu beziehen und das tut die junge Frau einfach und das sollten noch viel mehr tun. Was kann jetzt noch kommen? Kaum ist Sookee von der Bühne, springen auch schon Milliarden auf die Bühne. Viele kennen die Band bestimmt aus der Sendung von Joko und Klaas, mit ihrem Auftritt von Rock am Ring 2016, wo sie die Band im Tourbus besuchten. Milliarden werden oft mit Ton, Steine, Scherben oder Rio Reiser verglichen. Zumindest was die Stimme des Sängers angeht, können wir diesem nur zustimmen. Das Highlight der Show war definitiv der Heiratsantrag eines Fans an seine schwangere Freundin. Bis jetzt hatten wir einen bunt gemischten Abend mit allerlei Bands aus verschiedenen Genres, die in Deutschland immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Nun war es endlich soweit! Das, worauf viele bereits gewartet haben. Sido, einer der bekanntesten Rapper des Landes und lange bei Fritz vertreten, betrat die Bühne und brachte die Menge nun endgültig zum eskalieren. Musikalisch hat Sido zwar immer noch seinen Old-School Stil am Start wie zu Zeiten von Aggroberlin, aber die sind deutlich weniger geworden. Der Rapper hat sich in den letzten 5-10 Jahren weiterentwickelt und erreicht nun mit seiner Musik auch die breite Masse.

Fazit:
Fritz wird 25 Jahre alt und hat dies mit einer Mega- Abschlussparty gefeiert, die sich so richtig gelohnt hat. Eine gute Mischung an Bands, tolle Stimmung und jede Menge Spaß. Wir freuen uns schon auf die 30- Jahres- Feier.

Gringoz Magazine
Gringoz Magazine