Nach dem Aus von Frontmann Austin Charlile, der die Band durch seinen Bekanntheitsgrad durchaus populär machte, fragten sich sowohl Fans als auch Kritiker, ob mit Bassist Aaron Pauley als neuer Frontmann die Band eine Zukunft hat. Klar übernahm dieser stets die Cleanvocals bei den Songs, doch wie soll ein Mann gleich für zwei Musiker spielen? Das Konzept ging bereits letzten Sommer auf den Festivals sehr gut auf und auch die erste Singleauskopplung ließ beide Fraktionen mit großer Begeisterung auf das kommende Album warten.

Was kann man zur neuen Schiebe im neuen LineUp groß sagen? Nun – anders als die bereits veröffentlichten Songs greifen die meisten Songs nicht mit dem neuen Konzept, sondern klingen teilweise wie Demo Songs aus der Zeit der ersten beiden Alben, was auch das typische Bandlogo auf dem Cover (wie bereits damals) erklärt.

Natürlich waren die Songs damals schon Klasse und prägten die Band auf ihrem Weg, doch gerade wenn man in der neuen Formation schon Hymnen wie Unbreakable und Back To Me vorab raushaut, sollte man den Rest des Albums doch ähnlich gestalten, statt Fans nichts anderes als ein The Flood in neuer Besetzung zu bieten.

Natürlich gibt es außer den Singles noch recht gute und neue Songs auf der Platte wie das durchaus kraftvolle Instincts oder On The Inside aber so richtig kommt unter denen auch nur das große Finale in Form des Songs If We Were Ghosts raus, da dieser sich einfach abhebt und die neuen Möglichkeiten mit Aaron an den Vocals am besten liefert und darstellt.

Mit Defy liefern Of Mice & Men ein klassisch gewohntes Album ab, was zwar nicht schlecht ist, aber viele Möglichkeiten in einheitlich gewohnten Brei umwandelt. Man muss nichts neues erwarten oder liefern, nur wer ein Comeback schon mit so Aussagekräftigen Single´s ankündigt, sollte das auch entsprechend durchziehen.

Alex Hoppen
Alex Hoppen

Denkt er wäre der Administrator, fährt Smart, mag Enten, Guitar-Hero-Profi, putzt Bier mit Zähnen – oder umgekehrt?, cheated bei Pokémon Go, speifrei seit 2014, Erste-Reihe-Milchtrinker aus Überzeugung und liebt Katzenbilder.