Das neue We Came As Romans Album „Cold like War“ startet mit einem Song, der am Anfang sehr ruhig und atmosphärisch beginnt wodurch beinahe der Eindruck entsteht das es sich hierbei um ein Intro handelt. Der Song ist schwierig einzuordnen bis schließlich der Gesang bzw die Screams einsetzen. Erstmal sorgt der Song für Begeisterung, doch plötzlich ist er schon vorbei – mit einem ziemlich schwachen Ende. Dafür legt der zweite Song direkt nach, der schon eher nach WCAR klingt mit gewohnten Scream- als auch Clean-Parts. Auch im Song „Wasted Age“ finden sich harte Strophen und Sing-Along Chorus. „Lost in the Moment“ klingt stellenweise wie ein Popsong.
Dieses Album ist nicht so schlecht wie sein Vorgänger, an den Erfolg der Vorherigen Alben wird es trotzdem nicht anknüpfen. Die Songs klingen ganz nett, jedoch bleibt keiner so richtig im Ohr. Wahre Fans werden es lieben, wir haben uns allerdings etwas mehr erhofft.

 

 

Gringoz Magazine
Gringoz Magazine