Wenn verschiedene Musiker aus der Rock-/ Metal-/ Punk- Szene, Pop Songs für ein Album covern, kann es sich hierbei dann nur um das Punk Goes Pop Album handeln. Das neue Punk Goes Pop Vol. 7 erschien vor wenigen Tagen und wieder haben bekannte Interpreten wie The Amity Affliction, Capsize oder Dance Gavin Dance sich Pop Songs von Ed Sheeran, Adele, Bruno Mars und vielen weiteren vorgeknöpft um daraus etwas neues zu zaubern.

Auf dem Album findet man viele der aktuellen Pop Songs wie „Fake Love“ „Shape of You“ oder „Closer“ die alle unterschiedlich gecovert wurden. Insgesamt sind es 13 Titel. Das Album ist ziemlich abwechslungsreich, da die einen den Song ziemlich ruhig gehalten haben, andere Musiker hingegen haben ihn wirklich abgeändert. Leider konnte mich das Album nicht so wirklich überzeugen wie die vorherigen Punk Goes Pop Alben. Klar sind manche Songs echt gut in eine Rock/ Metal Variante umgesetzt..wie zum Beispiel „I Can’t Feel My Face“ von The Amity Affliction, aber es ist jetzt nichts dabei, wo man sagt, geil!

Die Songs haben meiner Meinung nach kein wirkliches Ohrwurm Potenzial, so dass der Song noch Stunden später in deinem Kopf herum schwirrt. Teilweise hat man wirklich schon bessere Cover der Songs gehört, so dass man am Ende doch ein bisschen enttäuscht ist, weil man am Anfang ein bisschen zu viel erwartet.

Nett auf jeden Fall, jedoch haben die vorherigen Alben mehr überzeugt.

Gringoz Magazine
Gringoz Magazine