Die Hardcore-Szene lebt nicht nur von ihren großen Zugpferden, die auf den Bühnen von Impericon Festival & Co. zu sehen sind, sondern vor allem von ihrem starken Underground. Eine vielversprechende junge Band aus Halle (Saale) ist gerade dabei, ordentlich Staub in Selbigem aufzuwirbeln: MacCallister.

MacCallister wurde 2013 mit anfangs nur zwei Mitgliedern ins Leben gerufen, die noch im selben Jahr die Debüt-EP “We Don’t Need To Whisper” veröffentlichten. Danach wurde das Projekt vorerst aus persönlichen Gründen stillgelegt. Anfang 2015 folgte die Wiederbelebung mit neuer Besetzung, das Ziel war es nun, sich im Hardcore-Genre einen Namen zu machen. Seitdem hat die Combo zwei EPs veröffentlicht: “Hourglass” (2015) und den aktuellen Streich “Shivers” (2016), auf dem auch ein Feature mit Annisokay-Goldkehlchen Christoph Wieczorek zu finden ist. Vor Kurzem haben die Jungs zudem ein Cover von Bad Religions “The Gray Race” rausgehauen.

Alle Songs von MacCallister haben eins gemeinsam: Das Wechselspiel aus melodischen Momenten und hardcoregeprägten Parts. Damit will die Band die emotionale Achterbahnfahrt des Lebens zwischen Aggressivität, Emotionalität und hoffnungstragenden Momenten wiedergeben. Musikalische Inspiration findet die Band beispielsweise bei Stick To Your Guns, Counterparts oder Hundredth, schafft es jedoch zugleich gekonnt, dem genretypischen Sound ihren eigenen Stempel aufzudrücken.

Aktuell ist das Quintett dabei, das neue Songmaterial ausgiebig auf Live-Tauglichkeit zu testen – demnächst beispielsweise als Support für Billy The Kid in Nünchritz. Auf lange Sicht peilen die Jungs außerdem den ersten eigenen Langspieler an. Melodic-Hardcore-Fans sollten MacCallister also definitiv auf dem Schirm behalten!

Line-Up:

Tobias – Vocals
Thomas – Bass
Phil – Gitarre
Mike – Gitarre
Stephan – Drums

Mehr erfahren:

Homepage
Facebook

 

Gringoz Magazine
Gringoz Magazine