Würde man eine Band mit einer Aktie vergleichen, so wäre Born As Lions wahrscheinlich aktuell unter Adleraugen zu betrachten, da der Kurs der Jungs seit der Gründung 2015 steil nach nach oben geht! Wo im Gründungsjahr noch fleißig Songwriting betrieben wurde und eine erste EP mit dem Namen „Wolfpath“ die Weihnachtszeit versüßte, wurden dieses Jahr erste Meilensteine in Sachen Auftritte gesetzt.

Mehrere feste Auftritte bei den Kings of Core Shows, sowie ein Gig beim Frankfurter Mayhem sprachen im Frühjahr für sich. Weiter ging es mit starken Festival Slots wie dem Trebur Open Air und erfolgreichen Traffic Jam Open Air. Insgesamt durfte die junge Band sich die Bühne bereits unter anderem mit Künstlern wie Madball, Desolated, Being As An Ocean und Ignite teilen, grandioser Auftakt!

Doch was ist die Ursache dieses Aktienboom´s? „United we stay strong as one big family“. So heißt es in den Texten von Born As Lions.  Ihre Songs handeln von Selbstfindung, nie vergehender Kindheit, dem Entgegenstellen von Trends und von politischen/aktuellen Geschehnissen auf der ganzen Welt. Verpackt wird das ganze in Catchy Riff´s, welche schnell ein Signal durch die Gehörgänge bis zum Tanzbein durchschickt und für sich spricht.

Musikalisch haben sich die Löwen generell den Hardcore verschrieben. Die Kombination aus Härte und prägnanten Melodien verleiht dem Sound der 4 Jungs aus Hessen eine eigene Note.

 „Pathetic“ wurde im August 2015 veröffentlicht. Zum Song „Wolfpath“ drehten die Jungs im Dezember 2015 ein in Eigenregie produziertes DIY-Video und veröffentlichten ihre „2-Track-EP“ auf über 10 Plattformen wie z.B. Spotify, Apple Music, iTunes und Amazon.

Zudem wird zwischen den ganzen Auftritten momentan fleißig an neuem Material für eine kommende EP gearbeitet. Wir dürfen also gespannt sein, ob wir in naher Zukunft noch mehr von den Durchstartern aus Hessen zu hören kriegen.

 

Line-Up:

Henny – Vocals
Andy – Guitar / Vocals
Steven – Bass
Eric – Drums

Mehr erfahren:

Facebook

Alex Hoppen
Alex Hoppen

Denkt er wäre der Administrator, fährt Smart, mag Enten, Guitar-Hero-Profi, putzt Bier mit Zähnen – oder umgekehrt?, cheated bei Pokémon Go, speifrei seit 2014, Erste-Reihe-Milchtrinker aus Überzeugung und liebt Katzenbilder.