In der Hamburger Hardcoreszene sehr gut bekannt und dank neuem Album mit BDHW steigt der Erfolg in ganz Deutschland. Klein fingen alle in verschiedensten Bands an, doch im Jahr 2010 schlossen sie sich zusammen zu I AM REVENGE.

Heute auf dem Programm steht wiedereinmal der gute alte Hardcore, aber diesmal gemixt mit brutalem Beatdown. Die Jungs von I Am Revenge haben eine kleine Reise der Findung hinter sich, denn bevor sich alle als die heutige Kombo gefunden haben, mussten einige Schlagzeuger wieder gehen. Unter anderem Daniel Blaumeise, der sich  in eine andere Stilrichtung orientieren wollte und nun bei Lax Diamond spielt. Noch heute sind alle Members gut befreundet und pflegen den Kontakt. Beständig hingegen blieben Okan, Gabriel, Jonas und Pascal. Seit letztem Jahr gesellte sich Bertrand dazu, da sich Constellations auflösten und er sich von Berlin verabschiedete um in seine neue Heimat Hamburg zu ziehen. Da er ein guter Kumpel von den Jungs war, fackelten I Am Revenge nicht lang und holten ihn mit ins Boot.

Bandmembers: 

  • Okan – Vocals
  • Gabriel – Guitar
  • Pascal – Guitar
  • Jonas – Bass
  • Bertrand – Drums

 

Seit der Gründung brachten die Jungs 3 Alben heraus, dabei machten sie 2012 mit „Pit Justice“ über Swell Creek Records den Anfang. Schon mit deren ersten Album machten sie sich schnell einen Namen und waren von der Hardcoreszene nicht mehr wegzudenken. Es folgten mehrere Auftritte und das Publikum zeigte schnell das Interesse an dem brutalem Coregesang und den derben Riffs, die zum Violence Dance aufrufen. Zwischen 2Step, Site to Site kommt es immer wieder zur Eskalation bei jedem Auftritt, denn egal wie viel Leute da sind, diejenigen rasten komplett aus. 2 Jahre später folgte „Red Gold„, welches wieder mit Swell Greek Records und unter Führung von Bauke De Groot entstand. Die Kritik brodelte nur von positiven Kommentaren und darauf folgenden zahlreiche Likes auf Facebook.

 

In diesem Jahr brachten die Hamburger ihr härtestes Stück „RVNG“ auf den Markt. Wie sie selbst sagen, sollte es einfach nur brutal hart und stumpf werden und genau das haben die Jungs geschafft. Bei den Releaseshows wurde man komplett überrannt von den Moshern, denn die rasteten schon beim ersten Song völlig aus. Durch die neue Schlagzeugbesetzung drückt die Musik gemeinsam mit dem extrem tiefgestimmten Bass noch mehr. Das ganze wird mit Breakdowns und darauf folgendem Beatdown komplementiert und sorgt für „Eins auf die Fresse“-Stimmung, was nicht für zarte Gemüter gedacht ist.

Durch lange Freundschaft und mehrere Gespräche, u.a. auf dem Helene Beach Festival, erfolgte der Eintritt in das Label Beatdownhardwear in diesem Jahr. Gemeinsam mit Toni, dem Kopf von BDHW, nahmen sie das neue Stück „RNVG“ auf, um zu zeigen dass sie mit in die Hardcorefamily gehören. Schon jetzt finden die neuen Songs hohen positiven Anklang und lassen auf weitere Songs von I Am Revenge hoffen.

More Infos unter: 

  • https://www.facebook.com/iamrevengehc/?fref=ts
  • http://www.beatdownhardwear.com/bands/i-am-revenge/
  • http://bdhw.bandcamp.com/album/rvng

Tourdates: 

  • 28.05.2016 – Greifswald / Klex
  • 25.06.2016 – Hannover / Kulturzentrum Faust
  • 22. + 23.07. 2016 Riverside Open Air (Eppendorf/Sachsen)
  • 30.07.2016 – Scenes Together – Hardcore meets Punk (Friemar)
  • 19. + 20. 08.2016 – Destruction Derby (Dessau Roßlau)
Gringoz Magazine
Gringoz Magazine