Fjørt geben in Hamburg zum Tourabschluss noch einmal alles!

Mit ihrem aktuellen Album „Couleur“ stürmten Fjørt die Charts. Ausverkaufte Hallen & Clubs in ganz Deutschland, der Schweiz & Österreich bespielten sie auf ihrer Tour. Fjørt sind aktuell eine der besten deutschen Post-Hardcore-Bands unserer Zeit. Gestern spielte die Band ihr letztes Konzert der Tour im Hamburger Knust. Natürlich Sold Out.

Obwohl das Konzert auf einem Dienstag stattfand, hinderte dies die Band natürlich nicht daran, auch erst um 20 Uhr die Türen zu öffnen und um 21 Uhr mit dem Programm loszulegen.

Um 21 Uhr betrat der Support des Abends, die Flensburg Band Lirr, die Bühne. Obwohl die Band noch relativ jung ist, zeichnet sie sich durch die Präzision aus, wie sie mit dem Publikum und den Instrumenten umgeht. Gewaltiger und brachialer Hardcore Sound, der mit dem gewissen Etwas um die Ecke kommt. Die Band klingt wie eine Mischung aus Fjørt, mit einer leichten Brise von Being as An Ocean und mit der Würze von Baston Manor. Also ein perfekter Opener für Fjørt, auch wenn der Sound echt mal wieder unteririsch war. Dies liegt aber entweder am Knust oder am Mischer, ich weiß es nicht. Die Hoffnung, das es bei Fjørt soundtechnisch anders ausgehen würde, wurde leider nicht erfüllt.

Die Show, die Band, die Stimmung im Pit und sonst was war grandios aber der Sound machte das alles etwas kaputt. Immer wieder sucht Bassist David sowohl körperlich wie auch kommunikativ den Kontakt zum Publikum und animiert es. David hat sichtlich Spaß.

16 Songs begleiten uns durch den Abend. Eine gesunde Mischung aus Altem und Neuem. Gerade mit dem Song „Paroli“ wird es gewohnt politisch. Ein Song gegen Rassismus. David spricht zum Publikum und macht uns allen klar, auch wenn Fans von Fjørt es bereits wissen, das wir kämpfen müssen. Nicht auf Facebook , nicht im Internet sondern im hier und jetzt. Die glücklichen Gesichter, die die Band an diesem Abend ihren Fans ins Gesicht zaubert, wird man nicht so schnell vergessen. Eine wirklich sympathische Hardcore Band, die man sich immer und immer wieder Live geben kann. Wir hoffen, das Fjort im Sommer viele Festivals spielen werden und auch Ihr in den Genuss kommt, sie einmal Live zu erleben.

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "Fjørt geben in Hamburg zum Tourabschluss noch einmal alles!"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.