Haiyti – Montenegro Zero

Nach unzähligen EP’s und Mixtape ist nun endlich das offizielle Debütalbum der Hamburger Rapperin Haiyti erschienen. Spätestens seit ihrem Mixtape „City Tarif“ ist die Hamburgerin in der Musikszene jedoch ein Begriff. Auf Montenegro Zero experimentiert sie mit einem Mix aus HipHop, Rap, Pop sowie sehr viel Autotune und polarisiert und begeistert gleichermaßen damit. Auch wenn ihr Musikstil als Cloud Rap oder auch Trap bezeichnet wird, lässt sich ihr Stil in keine Schublade stecken. Trashig, wirr und durcheinander erscheint mancher ihrer Texte. Keiner der zwölf Tracks ähnelt einem anderen, auch die Themen könnten nicht unterschiedlicher sein, mit ihren Outfits hält sie es ähnlich. „Was soll ich mit allem Gold der Welt? Ich will nur ein bisschen Zeit mit dir“ rappt sie in „Gold“, einem der ruhigeren Tracks des Albums. in „Berghain“ wird es dann wieder etwas wilder, trotzdem sind beide Tracks absolute Ohrwürmer, jeder auf seine eigene Art. In „100.000 Fans“ geht es um den Fame, den sie ihrer Ansicht noch nicht erreicht hat. Verstecken muss sich das Ausnahmetalent trotzdem nicht, denn bereits jetzt hat sie schon jede Menge erreicht.

 

Sound
Konzept
Hörspaß
4.2

About The Author

Kreative Seele des Hauses, trinkt den Jägermeister warm, Studentin, mag Kevin mehr oder weniger, hat eine legale Adobe Cloud, Führerschein Klasse B, streichelt Einhörner und hat diesen Text definitiv nicht selbst geschrieben.

Keine Kommentare on "Haiyti – Montenegro Zero"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.