Feine Sahne Fischfilet – Alles auf Rausch

Am 12. Januar erscheint endlich das lang ersehnte, fünfte Album von Feine Sahne Fischfilet „Alles auf Rausch“. „Es geht los!“, brüllt Frontmann Monchi im ersten Song „Zurück in unserer Stadt“ des Albums ins Mikrofon. „Wir sind zurück in unserer Stadt, mit zwei Promille durch die Nachbarschaft“ heißt es weiter. Offensichtlich hat sich für die Jungs aus Mecklenburg-Vorpommern nicht allzu viel geändert. Bereits jetzt ist klar, dass dieses Album weit über die Punkszene hinaus für Diskussionen sorgen wird. Persönliche, politische Geschichten und gemeinsame Erlebnisse verschwimmen hier miteinander und werden so verarbeitet.
„Ich kann immer noch nicht singen und spiel jetzt bei Rock am Ring“, so beschreibt Monchi im Song „Alles auf Rausch“ den für die Band selbst scheinbar überraschenden, eigenen Erfolg.Die Themen mit denen sich die Band auf diesem Album beschäftigt sind für die Fans keinesfalls neu. Es geht ums saufen, die Provinz und natürlich der Kampf gegen Rechts. Ernste Themen werden dabei mit schlaflosen, versoffenen Nächten kombiniert. Jeder Song trifft genau den richtigen Ton und vermittelt einem sofort das richtige Gefühl.
Feine Sahne Fischfilet sind mehr als nur Punk. Die Kraft und Leidenschaft mit der sie sich stark machen und auf jedem Konzert ihre politische Botschaft unter die Leute bringen ist bewundernswert. Sie beschweren sich jedoch nicht einfach nur sondern sind auch bereit anzupacken , wie sie bereits mit ihrer Kampagne zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern „Noch nicht komplett im Arsch“ bereits unter Beweis gestellt haben.

Feine Sahne Fischfilet ist aus der deutschen Musikszene nicht mehr wegzudenken.

 

Sound
Konzept
Hörspaß
4.7

About The Author

Kreative Seele des Hauses, trinkt den Jägermeister warm, Studentin, mag Kevin mehr oder weniger, hat eine legale Adobe Cloud, Führerschein Klasse B, streichelt Einhörner und hat diesen Text definitiv nicht selbst geschrieben.

Keine Kommentare on "Feine Sahne Fischfilet – Alles auf Rausch"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.