Review: LIRR – „god’s on our side; welcome to the jungle“

LIRR, die bereits mit Bands wie Heisskalt und Turbostaat touren durften, veröffentlichen am 8. September ihren ersten Longplayer beim Indi-Label Grand Hotel Van Cleef. Die Platte umfasst 10 Songs, die eine Gesamtspielzeit von etwa 28 Minuten beträgt. Das Album klingt wie eine kleine Geschichte, die durch Kapitel erzählt wird. Das zeigt sich, selbst wenn man sich die Songs nicht anhört, an den Titeln, die die Songs tragen. Die junge Band aus Flensburg klingt wie eine Mischung aus Fjort, mit einer leichten Brise von Being as An Ocean und mit der Würze von Baston Manor. Für eine deutsche Band, die noch in ihren Kinderschuhen steckt, beweisen die Jungs hohes Potenzial. Ihre Songs sind energisch und stark, selbstsicher und überzeugend. Krächzender Bass und heulende Gitarren durchdringen die Platte von vorne bis hinten.

Der Mittelteil der Platte hingegen ist etwas ruhiger geraten. Gerade der Song Sour PT.1 erinnert einen an Deftones. Das zeigt eindeutig, das die Band vielseitig ist und gerne viele verschiedene Facetten bietet. Als letzte Bemerkung lässt sich nur sagen: Die Band beherrscht ihr Handwerk und ist für einige Überraschungen gut. Am besten ihr Überzeugt euch selbst von der Band LIRR. Ab dem 8. September ist die Platte überall erhältlich.

Livetermine:

08.09.2017 : Flensburg – Volxbad / Releaseshow 
04.10.2017 : Hamburg – Kleiner Donner
05.10.2017 : Leipzig – 4 rooms
06.10.2017 : Freiburg – White Rabbit
07.10.2017 : Marburg – Trauma G-Werk
08.10.2017 : Münster – Baracke
11.10.2017 : Köln – Tsunami
12.10.2017 : Berlin – Badehaus
13.10.2017 : Jena – Baracke
14.10.2017 : Darmstadt – Oetinger Villa

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "Review: LIRR – „god’s on our side; welcome to the jungle“"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.