Review: Chase & Status – Tribe

Mit ihrem neuen Album „Tribe“ knallen uns Chase & Status endlich ihr lang ersehntes viertes Studioalbum um die Ohren. Die Platte hat so einige Features zu bieten. Musikalische Unterstützung bekommen sie z.B. von Emeli Sande, Seinabo Sey, Craig David, Novelist, KIKO BUN & SHY FX und vielen weiteren herausragenden Acts.

Die Scheibe umfasst 17 Songs, die nicht unterschiedlicher sein könnten, aber trotzdem dem typischen Chase & Status Still treu bleiben. Das Album ist voller Energie und vor allem abwechslungsreich. Es beinhaltet einerseits ihre Lieblings Genres wie Reggae, Dub und die Soundsystem Kultur, aber auch Hip Hop- und Grime- Elemente.Mal sind die Songs etwas für einen ruhigen Abend zu Zweit und mal zum Abfeiern bis in die frühen Morgenstunden in
irgendeinem kleinen Elektroclub oder die großen Festivalbühnen der Welt. Chase & Status schaffen es mit ihrem vierten Album wieder einmal, sich selbst zu übertreffen.

 

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "Review: Chase & Status – Tribe"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.