Live-Review: Highfield Festival 2017

Auch in diesem Jahr lockte das Highfield Festival bereits zum 20. Mal gut 35.000 Musikfans aus allen Ecken Europas nach Großpösna zum Feiern.

Bereits am Freitag waren viele Besucher in Feierlaune. Leider musste ab etwa 20.00 Uhr das Festival aufgrund einer Unwetterwarnung unterbrochen werden. So konnten leider Acts wie Bosse, Billy Talent und Alligatoah nicht auftreten. Immerhin hatte am Freitag Abend noch die Hamburger HipHop Band Die Beginner um 00.00 Uhr spielen können und Clueso gab kurz vorher spontan noch ein Acoustic-Set zum Besten. Der Abend war also nicht ganz verloren.
Der Samstag verlief wie geplant. Acts wie Feine Sahne Fischfilet, Turbostaat und die Rapperinnen SXTN lieferten Shows bei bestem Festivalwetter ab. Die Highlights des Tages waren für viele definitiv die Auftritte von Kraftklub und Casper. Casper, der Headliner des Tages, bot seinen Fans ein ganz neues Bühnenbild. Eine Bühne, die über der eigentliche Bühne schwebte. Wir können euch mit Sicherheit sagen: Wer Tickets für seine Shows im Herbst/Winter hat, der wird in den Genuss kommen, diese neue geniale Liveshow selbst begutachten zu können.
Auch der Sonntag sollte ein toller Tag werden. Bands wie Heisskalt, Donots oder The Offspring legten eine Supershow hin um die Leute schon mal richtig einzuheizen für die beiden Headliner des Abends. Auf der Blustage sollten eigentlich Placebo als Headliner auftreten. Leider musste der Gig keine Stunde vor Beginn der Show aus gesundheitlichen Gründen der Band abgesagt werden. Die Toten Hosen erklärten sich daraufhin bereit, statt ihres geplanten 90-minütigen-Sets nun ein 120- Minuten-Set zu spielen, was natürlich für viele Fans der Hosen eine erfreuliche Nachricht war. Wir hätten uns trotzdem über einen Auftritt von Placebo gefreut und wünschen der Band alles Gute und gute Genesung.
Wir hoffen, das die Band nächstes Jahr ihren Auftritt beim 21. Highfield Festival nachholen kann.Fazit:
Das Highfield hat wieder einmal bewiesen, das sie es drauf haben. Angefangen bei der Auswahl der aufgetretenen Acts, über die Maßnahmen, die ergriffen worden sind als das Unwetter herbeigeheilt kam bis hin zur Versorgung von Kranken und all den anderen kleinen und großen Probleme, die solch eine Großveranstaltung mit sich bringt.Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder und rocken mit euch das 21. Highfield Festival 2018. Bereits jetzt könnt ihr euch mit Tickets für nächstes Jahr eindecken. Aktuell bekommt ihr die Frühbuchertickets für 119€

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "Live-Review: Highfield Festival 2017"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.