Live Review: Mini Rock Festival 2017

Schon zum 13 Mal in Folge fand in Horb Am Neckar das so genannte „Mini Rock Festival“ statt. Dafür, dass das Festival ehrenamtlich veranstaltet wird, ist es ein ziemlich großes Ding, welches da über die Bühne gebracht wird. Dieses Jahr ging das Festival vom 4. bis zum 5. August und hatte ziemlich bekannte Bands wie Schmutzki, Feine Sahne Fischfilet oder Enter Shikari am Start.

Viele der Festivalbesucher reisten bereits am Donnerstag an, laut Polizei lief der Verkehr aber flüssig. Wer früh angereist ist, hatte wirklich Glück, denn bereits gegen Abend verkündigte das Mini Rock Festival, dass alle Parkplätze am Gelände belegt seien und man auf die öffentlichen Parkplätze und Parkhäuser ausweichen soll. Kann für einen Besucher ein Festival schlimmer anfangen? x) Auch ich machte mich erst am Freitagmittag auf den Weg nach Horb und tatsächlich war alles rund um das Gelände belegt. Nach etwa einer Stunde Parkplatz Suche hab ich dann tatsächlich noch im Wald auf einer Wiese mein Auto abstellen können und machte mich auf den Weg zum Gelände.

Wenigstens das Wetter spielte an diesem Tag mit, wir hatten einen warmen, halb bewölkten aber auch etwas sonnigen Tag. Das perfekte Festivalwetter würde ich sagen!

Der Freitag war ziemlich Hip Hop lastig und wurde abwechselnd auf der Hauptbühne und der Zeltbühne mit Bands wie Ali As, Dame, den 257ers oder MoTrip besetzt. Was wirklich super war, dass die Bands abwechselnd gespielt haben und man so keine Band verpasst hat. Bis in die Nacht wurde getanzt, gefeiert und das Festival Feeling genossen.

Am Samstag ging es ab 14.20 Uhr direkt weiter. Yakuzi eröffnete die Hauptbühne. Auch diesmal fing der Tag mit perfektem Wetter an. Ein bisschen windig aber warm, bewölkt aber ohne Regen rockten die ersten Bands die Bühnen! Auf den Samstag hab auch ich mich besonders gefreut. Bands wie Eskimo Callboy, Feine Sahne Fischfilet und natürlich der Headliner Enter Shikari traten an diesem Tag auf.  Die ersten Bands heizten die Bühnen richtig ein und brachten die Besucher richtig in Stimmung. Vor Eskimo Callboy wurden wir dann von Regen überrascht, welcher aber zum Glück nicht lange anhielt. Und dann ging die Party auch schon so richtig los. Es wurde getanzt, mitgesungen und gefeiert. Stillstehen konnte man bei den Jungs wirklich nicht. Als dann Enter Shikari auf die Bühne kamen, war der Festivaltag perfekt. Unglaublich was die Engländer immer für eine Show abliefern. Man hätte meinen können, sie zerlegen gleich die Bühne! Die Menge hat diesen Auftritt genossen und rockte mit!

Obwohl es ein „Mini-Rock Festival“ ist, ist es ein wirklich lohnenswertes Festival, denn bei den günstigen Ticketpreisen für ein zwei Tages Festival mit so bekannten Bands, kann man überhaupt nicht meckern! Wir hoffen, dass das Mini Rock auch nächstes Jahr wieder auf die Beine gestellt wird und wir alle dann wieder zusammen feiern können!

 

About The Author

Keine Kommentare on "Live Review: Mini Rock Festival 2017"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.