Live-Review: Deichbrand Festival 2017

Das Deichbrand Festival in Nordholz an der Nordsee hatte auch dieses Jahr wieder einiges zu bieten. Vor allem was das Wetter an ging. Von Regen über Wind bis hin zu Sturmwarnungen und strahlendem Sonnenschein.

Bereits am Donnerstag- dem Hauptreiseantrag- waren gefühlt alle Platze auf dem Campingplatz belegt. Auch in diesem Jahr war es neu, wie der Campingplatz und das Infield gelegt war, was bei vielen Fans des Festivals für Unmut sorgte. Trotz kleinem Regenschauer am Donnerstag ließ es sich das Deichbrand Publikum nicht nehmen, bereits ordentlich am Warm-Up Tag abzufeiern. Eines unserer Highlight war definitiv der Auftritt der Hamburger St. Pauli Jungs von Swiss & Die Andern, aber auch zur späten Stunde der Auftritt von Drunken Masters, die alles in Schutt und Asche gelegt haben. Der kleine Red Bull Tourbus wurde nur so von Besuchern umzingelt und die Jungs feierten exzessiv mit ihrem legendären Remixen von K.I.Z, SSIO, The Verve, Casper und co. den Abend.
Das Wetter war das ganze Wochenende besser als erwartet. Für Samstag war deutlich schlechteres Wetter angesagt als es dann gekommen war. Das ganze Festivalwochenende war von Highlights geprägt. Von Placebo über Kraftklub bis hin zu Billy Talent war für jeden etwas dabei. Eines der Höhepunkte beim Deichbrand Festival war definitiv der Auftritt der deutschen Rap Band Trailerpark. Die Menge ist förmlich eskaliert. Aber auch Kraftklub haben am Samstagabend die Menge zum Beben gebracht. Gut 40.000 Leute standen vor der Bühne und haben Frontmann Felix und seine Band gefeiert. Das Deichbrand war wieder einmal ein voller Erfolg. Alle Kombitickets waren vorab vergriffen, kein Wunder bei so einem Line-Up. Wie das Deichbrand bereits während des Festivals verkündetet, wird es 2018 einen Aldi-Shop auf dem Festival geben, um das nötigste für den täglichen Gebrauch kaufen zu können.

Wir freuen uns jetzt schon aufs kommende Jahr und sind gespannt, wer sich diesmal die Ehre in Nordholz geben wird. Wir halten euch auf dem Laufenden.

About The Author

Redaktion / Social Media Live immer am Start, schwört auf Hermes, mag Interpol..., macht 98,5% der Facebook-Posts, nutzt Apple, wird demnächst in Android eingewiesen per Admin, hatet Snapchat, ist ein Nordlicht und schaut kein Fußball!

Keine Kommentare on "Live-Review: Deichbrand Festival 2017"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.